Smart soll ein Joint Venture von Daimler und der Geely Holding werden.

Das Joint Venture, das sich beide Autobauer 50:50 teilen, wird voraussichtlich bis Ende des Jahres 2019 gegründet.

Ziel sei es, Smart, als führende Marke für Elektromobilität weiter zu entwickeln. Smart, wie man es bisher kannte, wird damit Geschichte.

Der Joint-Venture-Vereinbarung zufolge soll die Produktion der nächsten Generation von Smart, die es dann ausschließlich mit E-Antrieb geben soll, wird laut einer Pressemeldung in einer neuen Elektro-Autofabrik in China erfolgen. Der Vertrieb soll im Jahr 2022 beginnen.

Bis zur Markteinführung der neuen Modelle ab 2022 wird Daimler die aktuelle Generation von Smart Fahrzeugen weiterhin am Standort Hambach in Frankreich (smart EQ fortwo) und am Standort Novo Mesto in Slowenien (smart EQ forfour) produzieren.

Smart und Geely
Vertragsunterzeichnung zur strategischen Kooperation für smart zwischen Daimler und Geely. Von links nach rechts: An Conghui, President der Geely Holding und President und CEO der Geely Auto Group, Li Shufu, Chairman der Geely Holding, Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars, Ola Källenius, Mitglied des Vorstandes der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung

Parallel dazu wird soll das Werk Hambach eine neue Rolle im Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars übernehmen und in Zukunft ein Elektrofahrzeug der Kompakt-Klasse von Mercedes-Benz unter der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ produzieren.

Foto: Daimler