Nach dem Zusammenführen ihre Mobiltätsdienste wollen Daimler und BMW auch beim automatisierten Fahren zusammenarbeiten. In einem ersten Schritt soll die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen sowie dem automatisierten Fahren auf Autobahnen und für automatisierte Parkfunktionen (jeweils bis hin zu Level 4) in der nächsten Technologiegeneration vorangetrieben werden. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Die strategische Kooperation ist längerfristig geplant und soll die nächste Technologiestufe automatisierten Fahrens vor Mitte des nächsten Jahrzehnts in der Breite verfügbar machen, heißt es in einer Pressemitteilung. ampnet

Foto: Daimler