Neuer Hyundai i20 (2020) – Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Der Hyundai i20 avanciert neben Fiesta und Corsa immer mehr zum ernsthaften Herausforderer des VW Polo. Das gilt fortan umso mehr, denn in diesen Tagen rollt die dritte Hyundai i20-Generation mit innovativer Technik und attraktiven Design zu den Händlern. Und Hyundai unterstreicht die eigenen Ambitionen mit einem unveränderten Einstiegspreis.
Mindestens 13.990 Euro kostet der smarte Kleinwagen. Wer noch in diesem Jahr kauft, profitiert von der um 3 Prozent reduzierten Mehrwertsteuer.

Neuer Hyundai i20 (2020) - Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Das Design

Das Design des neuen i20 kann man mit Fug und Recht als gelungen bezeichnen. Klare Kanten und Linien schmeicheln dem Auge. Der 4,04 Meter lange i20 ist nicht zuletzt optisch ein moderner Kleinwagen. Er ist drei Zentimeter breiter und zweieinhalb Zentimeter flacher als sein Vorgänger. Der Radstand wurde um einen Zentimeter gestreckt. An der Front fällt die haptisch schön konturierte Motorhaube mit dem sechseckigen schwarz-glänzenden Kaskadengrill und den in die Seitenlinie gezogenen LED-Frontscheinwerfern auf.

An der Seite zeichnen ansteigenden Blechfalten und eine leicht abfallende Dachlinie mit dem hinteren Dreiecksfenster am Heck das moderne Bild weiter. Das Heck wirkt durch ein durchgehenden Leuchtband nun deutlich breiter, der angedeutete Diffusor unterstreicht den sportlich-klarer Look. Der neue i20 steht nun deutlich satter auf der Straße.

Der Innenraum

Auch der Innenraum wirkt modern und zeigt sich optisch wie technisch auf dem Stand der Zeit. Alles ist übersichtlich strukturiert und sieht hochwertig aus. Allerdings fällt eine hoher Anteil von Hartplastik, diesen Trend sehe ich auch bei deutschen Herstellern leider bei vielen Modellen, die zuletzt auf den Markt gekommen sind. Hier scheinen die Kostenrechner ein Wörtchen mitgeredet zu haben. Zum Glück wurden die Oberflächen beim i20 unterschiedlich strukturiert und farblich abgesetzt, das bringt Abwechslung fürs Auge.

Die Geräumigkeit im neuen i20 ist im Segmentvergleich wirklich gut . Die Vordersitze sind bequem und groß genug, auch für Europäer. Auch auf den Rücksitzen gibt es genug Platz für Knie und Kopf – nicht selbstverständlich in dieser Klasse. In der Top-Ausstattung Prime gibt es hinten sogar Sitzheizung und einen USB-Anschluss. Das Kofferraum-Volumen liegt im Normalzustand bei 351 Litern. Nach dem Umklappen der Rücksitzlehnen wächst es auf maximal 1.165 Liter. Bei den Mild-Hybrid-Varianten sind es 262 bis 1.075 Liter.

Neuer Hyundai i20 (2020) - Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Blickfang auf dem Armaturenbrett ist das optionale 10,25 Zoll große Farbdisplay, das die dargestellten Infos in brillanter Optik zeigt. Das dazu gehörende Infotainment-Funktionen lässt sich in bester Art selbsterklärend bedienen. Das Hyundai Bluelink-System vereint unterschiedliche Telematikdienste wie Echtzeit-Verkehrsinfos und Ankunftszeiten, zeigt freie Parkplätze und Tankstellen in der Nähe an und ermöglicht die Fortsetzung der Navigation zum Zielort per Smartphone. Sehr modern! Der Bildschirm in der Mitte ist nur in Verbindung mit dem Navigationspaket inklusive Bose Soundsystem und geräuschreduzierender Frontscheibe für aktuell 1.443 Euro zu haben. Ohne diese Option kommt selbst die Topausstattung „Prime“ (ab 21.728 Euro) nur mit einem 8-Zoll-Touchscreen. In der Basis-Ausstattung (ab 13.667 Euro) bekommt der i20 statt eines Infotainmentsystems anstatt des farbigen digitalen Displays hinter dem Lenkrad nur einen Bordcomputer mit monochromen 3,5-Zoll-Display.

Wir empfehlen den Kauf des i20 in der „Trend“-Aussattungslinie, denn sie beinhaltet zu Preisen ab 18.804 Euro sinnvolle Neuerungen wie das digitale Cockpit mit dem 10,25-Zoll-Farbdisplay, den 8-Zoll-Infotainment-Touchscreen, die kabellose Smartphone-Integration sowie zusätzliche Fahrassistenten. Stets serienmäßig sind in allen Ausstattungsstufen Müdigkeitswarner, Lichtsensor, Notbrems-, Spurhalte- und Fernlichtassistent sowie Verkehrszeichenerkennung und Anfahrhinweis für das Vorderfahrzeug beinhaltet.

Neuer Hyundai i20 (2020) - Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Die Motoren

In der Basis kommt der rund 1,2 Tonnen wiegende i20 mit einem 4-Zylinder-Saug-Benziner mit 84 PS Leistung. Darüber gibt es einen 3-Zylinder-Turbo-Benziner mit 48-Volt-Mild-Hybrid-System in zwei Leistungsstufen mit 100 oder 120 PS. Die kleinere Version gibt es neben der Kombi mit klassischer Handschaltung nun auch mit einem neu entwickelten Sechs-Gang-Getriebe iMT mit elektronischer Kupplung. Mit ihm muss man zwar noch immer schalten und kuppeln, aber man kann damit nun auch „segeln“. Durch einen Starter-Generator wechselt der Motor beim Loslassen des Gaspedals bei eingelegtem Gang in den Segelbetrieb. Das wird durch ein kleines Segelboot im Display visualisiert. Laut Hyundai soll das einen halben Liter Sprit je 100 Kilometer sparen. Drückt der Fahrer wieder aufs Gas- oder Bremspedal schaltet sich der Motor unmerklich wieder zu. Nach unseren Testfahrten empfehlen wir jedoch die Kombi mit dem Doppelkupplungsgetriebe. Es kostet zwar 1.400 Euro Aufpreis, nimmt dem Fahrer aber das Schalten und Kuppeln ab und kann auch „segeln“.

Unser Testwagen war mit der aktuell höchsten Ausstattungsstufe „Prime“ und der 120-PS-Leistungsstufe (200 Nm Drehmoment) versehen. Er sprintet in 10,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, bei 188 Stundenkilometern ist Schluss mit lustig. Die 100 PS-Variante (172 Newtonmeter Drehmoment) benötigt dafür – bei gleichem Norm-Verbrauch – zwar etwa eine Sekunde länger, kostet aber bei gleicher Endgeschwindigkeit 800 Euro weniger. Ich denke, die 100 PS Variante sollte ausreichen. Die Lenkung des neuen i20 zeigt sich direkt und präzise. Das Fahrwerk ist sportlich straff abgestimmt. In der Prime-Linie stehen zudem 3 Fahr-Modi bereit, um den Kleinen auf die eignen Wünsche abzustimmen. Im Stadtverkehr wuselt der neue i20 wendig um die Ecken. Dabei ist uns seine gute Rundumsicht positiv aufgefallen.

Neuer Hyundai i20 (2020) - Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Fazit

Der neue i20 ist ein geräumiger und schön gezeichneter Kleinwagen, der mit verbrauchsgünstigen Mild-Hybrid-Antrieben und modernen Assistenz-Systemen. Materialauswahl und Verarbeitung sind auf gutem Niveau. Im Vergleich zu VW Polo, Ford Fiesta, Opel Corsa und Co kann er gut bestehen. Herausragend und für die Eigentümer wertvoll ist seine 5-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Neuer Hyundai i20 (2020) - Polo und Co müssen sich in Acht nehmen

Technische Daten:

Hyundai i20 1.0 Liter Benziner, 48V Volt-System, 120 PS

Länge x Breite x Höhe (m): 4,04 x 1,78 x 1,45
Radstand (m): 2,58
Motor: 3-Zylinder-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung
Hubraum: 998 ccm
Leistung: 120 PS (88 kW)
Max. Drehmoment: 200 Nm
Antriebsart: Frontantrieb
Übersetzung: 7-Gang Doppelkupplung
Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 10,3 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 5,4 Liter
Leergewicht / Zuladung: min. 1.165 kg / max. 455 kg
Kofferraumvolumen: 262–1075 Liter
Wendekreis: 10,4 m
Basis-Preis 120 PS mit 7-Gang-DCT in Prime: 23.970 Euro

https://youtube.com/watch?v=883NsrHanEU