Neues Airbagsystem von Hyundai soll zusätzlichen Schutz bei zweitem Aufprall bieten

Hyundai Motor entwickelt derzeit ein neues Multi-Kollisions-Airbagsystem. Bei Mehrfach-Kollisions-Unfällen handelt es sich um Unfälle, bei denen das Fahrzeug nach dem eigentlichen Unfall gegen ein weiteres Hindernis prallt, wie zum Beispiel ein anderes Fahrzeug oder einen Baum. Dies geschieht bei drei von zehn Unfällen.

Gegenwärtige Airbagsysteme sollen bei solchen Unfällen mitunter nicht genügend Schutz bieten. Dies ist dann der Fall, wenn der erste Aufprall nicht ausreicht, um die Airbags auszulösen. In der Regel befinden sich die Insassen nach dem ersten Aufprall nämlich nicht mehr in der für einen wirkungsvollen Airbageinsatz nötigen optimalen Position.

Neues Airbagsystem von Hyundai bietet zusätzlichen Schutz bei zweitem Aufprall

Multi-Kollisions-Airbag von Hyundai mit intelligenter Sensorik

Die von Hyundai entwickelte Technologie soll dank intelligenter Sensorik die Position der Insassen nach einer ersten Kollision erkennen und die Auslösung des Airbags situationsabhängig auslösen.

Mehrfach-Kollisionen bei fast jedem dritten Autobahn-Unfall

Die Auswertung von 56.000 Unfällen auf Autobahnen durch die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) in den USA zeigt, dass es bei rund 30 Prozent der Unfälle zu Mehrfach-Kollisionen kommt.

Hyundai Motor möchte den Multi-Kollisions-Airbag in künftigen Fahrzeugen der Hyundai Motor Group einsetzen.

Fotos: Hyundai