Starke Marken haben viele Fans – das gilt speziell in der Autoindustrie. Aber welche Marke hat die meisten und treuesten Anhänger? Das wollte das Mainzer Marktforschungsunternehmen 2HMforum wissen. Die repräsentative Studie „Fanfocus Deutschland“ gibt nun Aufschluss.

Letztlich lief es auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hinaus. Ganz vorne platzierte sich Toyota mit 33 Prozent Fans, auf den weiteren Podiumsplätzen folgen knapp dahinter Audi und BMW mit je 32 Prozent. Auch Skoda und Mercedes sind vorne mit dabei. „Dann folgt der Bruch: Autohersteller wie Renault, Opel, Ford und Peugeot schaffen es gerade noch, jeden fünften Kunden zu begeistern“, so die Mainzer.

„Automarken, die eine klare Profilierung haben, werden von den Kunden deutlich besser bewertet“, analysiert Studienleiter Jonas Lang. Durch die bekannten und vor allem gelebten Markenbotschaften wie ‚Freude am Fahren‘, ‚Vorsprung durch Technik‘ oder ‚Nichts ist unmöglich‘ wissen Kunden, welcher Hersteller ihre Bedürfnisse am besten befriedigt.“ Ständig wechselnde Claims und Marken, die keine konkrete Positionierung haben, schaffen laut Lang „kaum emotionale Bindung bei den Kunden“. mid