Mit dem A 110 Color Edition 2020 präsentiert Alpine die erste Auflage einer Sondermodellreihe mit exklusiven Lackierungen, die im Jahresturnus abgelöst wird. Der A 110 Color Edition 2020 erscheint in „Sunflower Yellow” und wird bis Ende des Jahres im Handel sein. Danach nimmt Alpine die Karosseriefarbe wieder aus dem Programm. Mit dem A 110 Légende GT debütiert zudem eine auf 400 Fahrzeuge limitierte Sonderserie.

„Sunflower Yellow” kontrastiert mit den in Schwarz gehaltenen Alpine-Schriftzügen, Markenlogos, 18-Zoll-Leichtmetallrädern und Scheinwerfereinsätzen sowie den Bremssätteln in Anthrazit. Auch im Innenraum finden sich gelbe Elemente, etwa bei der Mittelmarkierung des Lenkrads und den Alpine-Emblemen an den Sabelt-Schalensitzen. Grundlage für die Color-Edition bildet der A 110 S mit 292 PS (215 kW).

Mit dem Légende GT debütiert eine auf 400 Fahrzeuge limitierte Sonderserie. Sie basiert auf dem A 110 Légende und bietet zusätzliche Ausstattungsdetails. Hierzu zählen unter anderem Sechs-Wege-Sitze von Sabelt mit Polsterung in bernsteinfarbenem Leder, korrespondierende Türinnenverkleidungen sowie braune Ziernähte im Interieur. Hinzu kommen Karboneinsätze in Kupferoptik und ein Sportlenkrad mit Mittelmarkierung. Passend zum Interieur ist ein maßgeschneidertes Gepäckset in braunem Leder dabei.

Alpine A110 Légende GT.

Zu den äußeren Kennzeichen des Légende GT gehören Embleme und diamantpolierte 18-Zoll-Räder in Goldoptik. Für die Karosserie stehen die Lackfarben „Deep Black”, „Abyss Blue” sowie erstmals bei Alpine „Mercury Silver” zur Wahl. Motorisiert ist das Sondermodell mit der gleichen 252 PS (185 kW) starken Variante des 1,8-Liter-Turbobenziners, die auch die Serienvariante des Légende antreibt. ampnet

Fotos: Renault