Volkswagen Financial Services (VWFS) baut sein Geschäftsfeld Parken aus. Das Unternehmen erwirbt von der PTV Planung Transport Verkehr AG aus Karlsruhe 75,1 Prozent der Unternehmensanteile an der PTV Truckparking B.V. aus den Niederlanden. Sie betreibt die Web-Plattform (inklusive Smartphone-App) Truck Parking Europe für Lkw-Fahrer, die das Suchen und Reservieren von Lkw-Parkplätzen an Autobahnen erleichtert. Bislang hatten sich die Financial Services von VW nur auf den Pkw-Bereich in Innenstädten konzentriert. PTV Truckparking bietet europaweit ein Netzwerk von 34 000 Parkstandorten und 400 000 angeschlossene Stellplätze entlang der Transitautobahnen. Mit der App Truck Parking Europe können Lastwagenfahrer unter Berücksichtigung ihrer zulässigen Fahrzeit ihre Route planen und geeignete Parkplätze finden.

Durch spezielle Suchfilter (z.B. Dusche, WC, Öffnungszeiten, gesicherte/ungesicherte Parkplätze) können die Nutzer eine Vorauswahl treffen und sich gleichzeitig Verkehrsinfos entlang der Route anzeigen lassen. Ausgewählte Parkplätze lassen sich im Voraus reservieren. Einen besonderen Mehrwert liefert die aktive Community. Die Parkplätze können von allen aktiven Nutzern bewertet werden und es findet ein reger Austausch untereinander statt, wo noch freie Parkplätze vorhanden sind. Disponenten können über Truck Parking ihren Fahrern auch Parkplätze vorbuchen. Das reduziert die Zeit und damit die Kosten für die Parkplatzsuche.

Mit dem Erwerb der Fimen Sunhill Technologies (2015) und PayBy Phone (2016) sind die Volkswagen Financial Services bereits seit einigen Jahren einer der führenden Anbieter im Bereich Smart Parking (digitale Abwicklung von Parkvorgängen). Auch das Dienstleistungsgeschäft für die Lkw-Branche haben die Volkswagen Financial Services in der Vergangenheit stark ausgebaut – besonders im Bereich der Tank- und Mautabwicklung, aber auch im klassischen Finanzierungs- und Leasinggeschäft. ampnet

Foto: Volkswagen