„Life – Style – Business – Family – Tech – Max“ heißen die sechs der sieben ab dem 20. Juli bestellbaren und bereits ab Oktober lieferbaren vorkonfigurierten Modelle.

Sie basieren auf dem Basismodell ID.3 Pro Performance mit einer 58-kWh-Batterie für bis zu 420km Reichweite (WLTP) und einem 150kW Performance Heckantrieb. Dieser liefert ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern für nahtlosen Beschleunigungsspaß in knappen 3,4 Sekunden aus dem Stand auf 60km/h.

Ohne Zusatzausstattung liegt der ID.3 „Pro Performance“ bei 35.574,95 Euro.

Der ID.3 „Life“ für 37.787,72 Euro richtet sich an alle, die einen günstigen Einstieg suchen. Das Komfort-Paket beinhaltet zum Beispiel ein beheizbares Lenkrad, Sitzheizung und zwei zusätzliche USB-C-Anschlüsse.

Für Stilbewusste gibt es den „Style“ für 40.946,04 Euro mit dem großen Designpaket inklusive Matrix LED-Scheinwerfer, LED Rücklichtern mit dynamischer Wischfunktion und Panoramaglasdach sowie dem Komfort-Paket.

Ein Alleskönner ist der ID.3 „Business“ mit dem kleinen Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern und getönten Scheiben, Komfortpaket und Assistenzpaket mit Rückfahrkamera und schlüssellosem Zugangssystem „Keyless Access“ für 41.287,22 Euro.

Der ID.3 „Family“ bietet Platz, Licht und Komfort mit dem großen Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern und Panoramaglasdach, dem großem Komfortpaket mit 2-Zonen „Air Care“ Klimaanlage und dem Assistenzpaket mit Rückfahrkamera und „Keyless Access“ für 42.305,87 Euro.

Technikliebhaber werden sich für augmentiertes und assistiertes Fahren im ID.3 „Tech“ entscheiden: mit großem Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern, großem Assistenzpaket mit „Travel Assist“, „Side Assist“ und „Emergency Assist“ und großem Infotainment Paket inklusive Head-up Display und Sound Paket für 43.680,32 Euro.

Das Maximum an Design, Technik, Sport und Komfort bietet der ID.3 „Max“ für 45.917,48 Euro, der alle großen Pakete enthält, einen elektrischen 12-Wege Massagesitz bietet und auch die Progressivlenkung sowie DCC (Dynamic Cruise Control) an Bord hat.

Das siebte und ebenfalls ab 20. Juli bestellbare vorkonfigurierte Modell „Tour“ basiert auf dem Viersitzer-Modell ID.3 ProS, das die Möglichkeit für eine größere Batterie (77 kWh Netto-Batterie-Energie-Inhalt) für bis zu 550km Reichweite (WLTP) und einer 125kW DC Ladeleistung bietet. In der Basisausstattung kostet es 40.936,31 Euro.

Zum Serienstart können deutsche Kunden einen Vertrag über die Belieferung mit Volkswagen Naturstrom ® abschließen. Zum Laden ist über Elli außerdem ein breites Portfolio an ID.Chargern und ein „Rundum Sorglos Installationsservice“ bestellbar. Alle sieben ID.3 Modelle haben die Schnellladefunktion an Bord. Kunden bekommen je nach Land für bis zu drei Jahre gebührenfrei den ID. Vorzugstarif bei We Charge mit Zugang zu öffentlichem Laden in Europa inklusive dem IONITY Schnellladenetz. Hier kann für 55ct/kWh mit bis zu 100 bzw. 125kW für den ProS geladen werden. Für Vielfahrer gibt es sich das Tarif-Modell mit einer monatlichen Grundgebühr von unter 10 Euro und attraktiven 30ct/kWh bei IONITY.

Das Einstiegsmodell ID.3 Pure mit bis zu 330km Reichweite (WLTP) für unter 30.000 Euro wird in wenigen Monaten ebenfalls bestellbar sein.

Alle ab dem 20. Juli bestellbaren ID.3 Modelle sind in Deutschland auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge und können bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen den Höchstfördersatz für Elektrofahrzeuge in Höhe von 9.480 Euro erhalten.

Foto: Volkswagen