Der Winter stellt Autofahrer in Deutschland und Österreich vor besondere Herausforderungen. Schnee, Eis und niedrige Temperaturen erfordern eine gründliche Vorbereitung des Fahrzeugs. In diesem Artikel finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Auto winterfest machen und sicher durch die kalte Jahreszeit kommen.

der-Autotester

Reifen Bild entnommen von www.teile-direkt.at

Winterreifen: Eine Notwendigkeit

In Deutschland und Österreich sind Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen gesetzlich vorgeschrieben. Diese Reifen besitzen eine spezielle Gummimischung und ein Profil, das für eine bessere Haftung bei niedrigen Temperaturen sowie auf Schnee und Eis sorgt. In Deutschland gilt die Winterreifenpflicht von Oktober bis Ostern. In Österreich müssen Fahrzeuge vom 1. November bis zum 15. April bei winterlichen Bedingungen mit Winterreifen ausgestattet sein.

Sommer- und Winter-Reifen vs. Allwetterreifen

Neben Winterreifen besteht die Wahl zwischen saisonalen benutzten Sommerreifen und Winterreifen sowie ganzjährig genutzten Ganzjahresreifen. Sommerreifen bieten bei warmem Wetter und trockenen Straßen optimale Leistung. Winterreifen sind dagegen für niedrige Temperaturen konzipiert. Ganzjahresreifen, die auch Allwetterreifen genannt werden, sind ein Kompromiss und besonders für Regionen geeignet, in denen extreme Wetterbedingungen seltener auftreten. Welche Reifen Ihr Fahrzeug hat, kann anhand der Beschriftung auf den Reifenflanken erkannt werden. 

Die Rolle von Schneeketten

In manchen Gebieten, vor allem in Bergregionen, sind Schneeketten unverzichtbar. Sie bieten zusätzlichen Grip auf schneebedeckten Straßen. In Österreich sind Schneeketten auf bestimmten Strecken bei entsprechender Beschilderung Pflicht. In Deutschland gibt es keine generelle Schneekettenpflicht, jedoch können sie lokal vorgeschrieben sein.

Der neue Kia Sorento Spirit mit Allrad- und Diesel-Antrieb (2021)

Wichtigkeit von Frostschutzmitteln

Frostschutzmittel im Kühler ist im Winter essenziell. Es verhindert das Einfrieren des Kühlmittels und schützt den Motor vor Schäden. Es ist wichtig, regelmäßig den Frostschutz zu überprüfen und bei Bedarf nachzufüllen.

Weitere wichtige Wartungstipps

Batterie prüfen

Kalte Temperaturen sind bekannt dafür, die Leistungsfähigkeit von Autobatterien zu beeinträchtigen. Bei niedrigen Temperaturen muss die Batterie mehr Energie aufwenden, um den Motor zu starten. Daher ist es wichtig, die Batterie vor Beginn der kalten Jahreszeit zu überprüfen. Eine schwache Batterie kann dazu führen, dass das Fahrzeug nicht startet. Lassen Sie die Batterie von einem Fachmann überprüfen und gegebenenfalls ersetzen. Es ist auch ratsam, die Klemmen und Kontakte zu reinigen, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Scheibenwischer und -flüssigkeit

Die Sichtbarkeit ist bei winterlichen Bedingungen oft eingeschränkt. Daher ist es wichtig, dass die Scheibenwischer in einwandfreiem Zustand sind. Überprüfen Sie die Wischerblätter auf Risse oder Beschädigungen und tauschen Sie sie bei Bedarf aus. Ebenso wichtig ist es, sicherzustellen, dass die Wischflüssigkeit einen Frostschutz enthält. Dies verhindert das Einfrieren der Flüssigkeit im Behälter und gewährleistet, dass Ihre Windschutzscheibe auch bei frostigen Temperaturen sauber bleibt.

Beleuchtung

Eine gute Beleuchtung ist im Winter unerlässlich, da die Tage kürzer sind und die Sicht oft durch Schnee und Regen beeinträchtigt wird. Überprüfen Sie alle Lichter Ihres Fahrzeugs, einschließlich Scheinwerfer, Rücklichter, Bremslichter und Blinker, um sicherzustellen, dass sie richtig funktionieren. Saubere und intakte Lichter verbessern nicht nur die Sicht, sondern machen auch andere Verkehrsteilnehmer auf Ihr Fahrzeug aufmerksam.

Türschlösser und Dichtungen

Das Einfrieren von Türschlössern ist ein häufiges Problem im Winter. Ein Schlossenteiser kann hier Abhilfe schaffen. Bewahren Sie ihn am besten außerhalb des Autos auf, damit Sie ihn bei Bedarf verwenden können. Es ist auch wichtig, die Dichtungen an Türen und Fenstern zu pflegen. Gummidichtungen können bei Kälte spröde werden und Risse bekommen. Eine regelmäßige Reinigung und das Auftragen von geeigneten Pflegemitteln helfen, die Dichtungen geschmeidig zu halten und das Eindringen von Wasser und Kälte zu verhindern.

Heizung und Entfroster

Die Überprüfung der Heizung und des Entfrosters ist wesentlich für Komfort und Sicherheit während der Fahrt. Eine funktionierende Heizung sorgt für eine angenehme Temperatur im Fahrzeug, während der Entfroster notwendig ist, um die Windschutzscheibe von Eis und Beschlag freizuhalten. Eine regelmäßige Wartung des Heizungssystems kann helfen, Probleme wie undichte Schläuche oder defekte Thermostate zu identifizieren und zu beheben, bevor sie zu größeren Schwierigkeiten führen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Eine gründliche Vorbereitung Ihres Autos auf den Winter ist für eine sichere Fahrt unerlässlich. Die Beachtung der Winterreifenpflicht, die Auswahl zwischen Sommer- und Allwetterreifen, die Bereitschaft für den Einsatz von Schneeketten, das Auffüllen von Frostschutzmitteln, die allgemeine Fahrzeugwartung und die Überprüfung der Heizung und des Entfrosters tragen wesentlich dazu bei, dass Sie auch in der kalten Jahreszeit sicher unterwegs sind. Mit diesen Tipps können Sie sich auf eine problemlose Fahrt durch den Winter freuen.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/reifen-wissen-zahlen-ziffern-aufschrift-bedeutung/