Als neueste Entwicklung in seinem Bespoke-Programm präsentiert Rolls-Royce eine Champagner-Truhe. Der Korpus der Truhe besteht aus Aluminium und Carbon, ergänzt um schwarzes, natürlich gekörntes Leder sowie Holz der Tudor-Eiche. Sollte ein Kunde einen individuellen Farb- oder Materialwunsch haben, wird auch der in die Tat umgesetzt. Für 37.000 britische Pfund kommen Kunden in den Besitz des edlen Stücks.

Champagnertruhe von Rolls-Royce.

Auf Knopfdruck öffnet sich die Truhe und gibt den Blick auf jeweils vier mundgeblasene Kristall-Champagnerflöten und Baumwollservietten mit gestickten „RR“-Monogrammen frei. Dabei verwandelt sich der Außendeckel in ein Serviertablett aus Tudor-Eichenholz mit lasergeschnittener Edelstahleinlage. Die Seiten der Truhe fahren automatisch aus. Dort befindet sich ein Ensemble aus Champagner und Canapés. 

Champagnertruhe von Rolls-Royce.

Ein Kühler aus schwarz eloxiertem Aluminium und Carbon, verziert mit „RR“-Emblem, stellt die optimale Trinktemperatur sicher. Alternativ ist auch eine „Kaviar-Konfiguration“ erhältlich, bei der zwei Kühler je eine 30-Gramm-Kaviar-Dose aufnehmen. Zwei Perlmuttlöffel mit eloxierten Aluminiumgriffen dienen als Handwerksgeschirr. ampnet

Fotos: Rolls-Royce