Citroën hat den C5 Aircross elektrisiert

Der neue Citroën C5 Aircross SUV Hybrid kommt im vollelektrischen Modus mit einer Reichweite von bis zu 55 Kilometern daher, stößt 32 g CO2 pro Kilometer aus und soll 1,4 Liter je 100 km verbrauchen. Das technologische Flaggschiff der Marke soll für „ë-Komfort“ und Vielseitigkeit stehen: Advanced Comfort Federung, Advanced Comfort Sitze sowie zwanzig Fahrerassistenzsysteme sollen für ein entspanntes Fahrerlebnis sorgen. Drei verschieb-, versenk- und verstellbare Einzelsitze hinten sowie ein Kofferraumvolumen von 460 bis 600 Litern sollen zudem den Alltag erleichtern. Der Benzin-Hybrid-Motor verfügt über eine Systemleistung von 225 PS (Benzinmotor mit 132 kW/180 PS, Elektroantrieb mit 80 kW/110 PS). Im Januar feierte der neue Citroën C5 Aircross SUV Hybrid seine Weltpremiere auf der Brüssel Motorshow.

Der neue Citroën C5 Aircross SUV Hybrid wird im französischen Rennes-La Janais produziert. Die Preise beginnen bei 40.390 Euro; erste Auslieferungen erfolgen ab Mitte 2020.

Citroën C5 Aircross
Citroën C5 Aircross Hybrid

Technische Daten

Hybrid 225 ë-EAT8
Verbrennungsmotor: PureTech 180 Stop&Start Euro 6d-ISC – 180 PS (132 kW)
Elektroantrieb: 80 kW (110 PS), zwischen Verbrennungsmotor und Getriebe verbaut
Systemleistung: 225 PS (165 kW)
Batterie: Hochvolt 200 V Li-Ion mit 13,2 kW/h
Antrieb: Vorderradantrieb
Drehmoment: 320 Nm (Elektromodus)
Elektrifiziertes Achtgang-Automatikgetriebe ë-EAT8
Reichweite im rein elektrischen ZEV-Modus: rund 55 Kilometer (bis 135 km/h − WLTP-Zyklus)
CO2-Emissionen: 32 g CO2/km − WLTP-Zyklus
Kombinierter Verbrauch: 1,4 l/100 km – WLTP-Zyklus

Ladedauer:

  • Weniger als drei Stunden an einer Wall Box mit 32A, optionaler On-Board-Charger mit 7,4 kW
  • Vier Stunden an einer verstärkten Steckdose 14A des Typs Green’up™ Legrand, mit serienmäßigem Ladegerät 3,7 kW
  • Sieben Stunden an einer Haushaltssteckdose 8A, Ladegerät mit 3,7 kW

Fotos: Citroën