Alfa Romeo Giulia Q4 „Veloce Ti“, Dr Friedbert Weizenecker

Mit der neuen Alfa Romeo Giulia Q4 „Veloce Ti“ (280 PS) – auf Schnee und Ice – Fahrbericht im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Giulia ist längst ein Klassiker. Aber auch Klassiker wollen in die Zukunft geführt werden. So hat Alfa Romeo seiner kompakten Sport-Limousine im Modelljahr 2020 optische Veränderungen im Innenraum und auch technische Innovationen zu Gute kommen lassen. Nun sind die neuesten Assistenz-Systeme für die Giulia verfügbar. Ein großes Touch-Display macht die Bedienung der Giulia noch einfacher. Und beim der auf der gleichen Plattform basierende Stelvio kommt die Giulia im neuen Modelljahr eine neue Mittelkonsole mit frisch gezeichnetem Gangwahlhebel, DNA-Drehschalter und kabelloser, induktiver Lademöglichkeit von Smartphones.
Nicht zuletzt haben die Italiener die von manchen kritisierte Qualitätsanmutung durch neue Materialien und besser Verarbeitung auf ein höheres Niveau gebracht.

Der-Autotester hat die neue Giulia auf Eis- und Schnee in der Nähe von St-Moritz unter die Lupe genommen. Und dabei unter anderem den ehemaligen Formel1 Fahrer Arturo Merzario zu Wort kommen lassen, der untrennbar mit der Geschichte der Formel 1 verbunden ist. Schaut einfach unser Video und erfahrt mehr über die Giulia 2020 und wie sie sich auf Schnee und Eis geschlagen hat.

Alfa Romeo Giulia Q4 „Veloce Ti“

Technische Daten – (2020) Alfa Romeo Giulia 2.0 Q4

Modell: Alfa Romeo Giulia Veloce Ti

Motor: Vierzylinder-Reihe, Turbo, 1.995 ccm

Leistung: 280 PS (206 kW) bei 5.250 U/min

Drehmoment: 400 Nm bei 2.250 U/min

Antrieb: Allradantrieb, 8-Gang-Automatikgetriebe

Verbrauch (ECE): 7,7 l S/100 km

Beschleunigung (0 – 100 Km/h): 5,2 s

Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h

Abmessungen (L/B/H): 4,64 m/ 1,86 m/ 1,43 m

Gewicht: 1.650 kg

Grundpreis: ab 59.500 Euro