Ford erweitert das Motorenangebot beim Kuga um einen Vollhybrid. Er kombiniert einen 2,5 Liter großen und 152 PS (112 kW) Benziner mit einem 125 PS (92 kW) starken Elektromotor. Die Systemleistung beträgt 190 PS (140 kW). Die neue Modellversion FHEV erledigt den Standardsprint auf Tempo 100 in 9,5 Sekunden und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 196 km/h. Allradantrieb ist Serie.

Eine rein elektrische Reichweite aus der 1,1-kWh-Batterie nennt Ford nicht, spricht aber von einer Gesamtreichweite von dieselähnlichen bis zu 1000 Kilometern. Das stufenlose CVT-Getriebe verfügt über die Fahrmodi „Normal“, „Sport“, „Rutschig“ und „Unbefestigte Straße“. Simulierte Gangwechsel mit automatischer Drehzahlanpassung sollen für ein natürlicheres Fahrgefühl ohne den berüchtigten „Gummibandeffekt“ sorgen.

Auf Wunsch sind für den Kuga zwei erweiterte Assistenzsysteme verfügbar: Ein aktiver Toter-Winkel-Assistent, der im Zweifelsfall gegensteuert, und der Pre-Collision Assist mit nach vorn gerichtetem Querverkehr-Erkennungssystem.

Lieferbar ist der Kuga Vollhybrid in sechs Ausstattungslinien zu Preisen ab 36.798 Euro. ampnet