Bei Opel kann der überarbeitete Crossland mit dem neuen „Vizor“-(Visier) Markengesicht und optimiertem Fahrwerk bestellt werden. Die Markteinführung erfolgt Anfang nächsten Jahres, die Preise beginnen bei 18.995 Euro. Die Basisversion hat unter anderem bereits Spurassistent, Verkehrsschilderkennung sowie intelligenter Geschwindigkeitsregler und -begrenzer an Bord. Es gibt Komfortsitze, Klimaanlage und digitalen Radioempfang.

Opel Crossland

Ab 20.670 Euro bietet Opel die Business Edition an, die sich an Vielfahrer und Flottenbetreiber richtet. Sie umfasst zertifizierte Ergonomiesitze, LED-Scheinwerfer, Parkpilot und Rückfahrkamera. Das Infotainmentsystem inklusive Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen ist bestens für Apple Carplay und Android Auto ausgelegt.

Sportliche Optik bringt der GS Line mit. Dazu zählen 17-Zoll-Leichtmetallräder, ein schwarzes Dach und eine rote Dach-Designlinie. Die Preise starten bei 23.995 Euro. Für 3835 Euro mehr kann die Top-Ausstattung Ultimate bestellt werden. Sie fährt beispielsweise mit einem automatischen Parkassistenten mit Toter-Winkel-Warner, Head-up-Display und 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera auf. Das Infotainmentsystem Multimedia Navi Pro hat einen Acht-Zoll-Farb-Touchscreen. Die von der Aktion Gesunder Rücken (GR) empfohlenen Aktivsitze sind in Alcantara ausgeführt und mehrstufig beheizbar. Weitere Merkmale sind beheizbares Lederlenkrad, die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, beheizbare Windschutzscheibe und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem „Keyless Open & Start“.

2020 Opel Crossland

Der Opel Crossland ist mit Benzin- und Dieselmotoren mit Leistungen zwischen 83 PS (61 kW) und 130 PS (96 kW) lieferbar. Ab Anfang nächsten Jahres kann außerdem die adaptive Traktionskontrolle Intelligrip mit fünf Fahrmodi bestellt werden. Sie verbessert die Kraftübertragung auf unterschiedlichen Untergründen. ampnet

Fotos: Opel