BMW 8er Cabrio

Das BMW 8er Cabrio: Sportliches Offenfahren im Luxus-Segment

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem BMW den 8er zunächst als Coupe auf den Markt gebracht hat, folgt nun mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings das Cabrio. Damit präsentiert der bayrische Autohersteller seinen offenen Sportwagen im Luxus-Segment. Er soll höchste Ansprüche in den Bereichen Fahrdynamik, Emotionalität und Exklusivität erfüllen. Sportliche Performance soll im 8er mit Eleganz im Design und einem intensiven Open-Air-Erlebnis verbunden werden.

BMW 8er Cabrio

Eine dynamisch gestreckte Linienführung und ein klassisches Textilverdeck prägen das Erscheinungsbild des offenen Viersitzers. Eine außergewöhnlich steife Karosseriestruktur bildet die Voraussetzung für mitreißende Sportlichkeit in Kombination mit Langstreckenkomfort. Moderne Fahrerassistenzsysteme, ein Anzeige- und Bediensystem der jüngsten Generation und aktuellste Vernetzungstechnik einschließlich BMW Intelligent Personal Assistant runden das Paket ab.

BMW 8er Cabrio, Dr Friedbert Weizenecker

Schon auf den ersten Metern wird deutlich, das BMW 8er Cabriolet kann beides: Entspannten Dahingleiten über Boulevards ebenso wie sportliches Performen auf kurvenreichen Landstraßen. Wir haben für unsere ersten Testfahrten den 390 PS leistenden 8-Zylinder im BWM 850i xDrive unter die Lupe genommen, der seine Kraft aus 4,4 Litern Hubraum gewinnt. Bis zu 750 Newtonmeter Drehmoment bringt er auf die Straße. Zur Markteinführung steht daneben mit dem BMW 840d xDrive Cabriolet ein Reihensechszylinder-Diesel mit 235 kW/320 PS zur Verfügung.

BMW 8er Cabrio

Doch bevor wir zu unseren Fahreindrücken kommen, hier die Fakten zu Design und Ausstattung:

Schon im Stand verspricht das Design des 8er Cabrios dynamische Fortbewegung. Seine präzise geführten Linien und die kraftvoll gestalteten Flächen verhelfen dem BMW 8er Cabriolet zu einer ausgesprochen sportlichen und doch auch eleganten Ausstrahlung. Mit einer Außenlänge von 4.843 Millimetern, einer Breite von 1.902 Millimetern, einer Höhe von 1.339 Millimetern, einem Radstand von 2.822 Millimetern sowie Spurweiten von 1.619 Millimetern vorn und 1.642 Millimetern hinten entsprechen seine Abmessungen nahezu exakt denen des BMW 8er Coupés. Vor allem bei geöffnetem Dach wirkt die Karosserie dynamisch gestreckt.

BMW 8er Cabrio

So auch die kraftvolle Front mit den riesigen Lufteinlässen. Adaptive LED-Scheinwerfer gehören zur Serienausstattung. Das optionale BMW Laserlicht mit variabler Fahrbahnausleuchtung erzielt eine Fernlichtreichweite von rund 600 Metern. Zur flachen und breiten Anmutung des Hecks trägt neben den horizontalen Linien und den weit in die Seitenpartien reichenden Leuchten auch die in die Gepäckraumklappe integrierte dritte Bremsleuchte bei.

Straff gespanntes Textilverdeck mit vollelektrischem Antrieb

Das Spannbügelverdeck überzeugt uns mit seiner hervorragenden Akustikdämmung. Im geschlossenen Zustand spannt es sich straff über den Innenraum und bleibt damit nah an der Optik des Coupes. Das Textilverdeck lässt sich per Tastendruck innerhalb von 15 Sekunden vollautomatisch bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h öffnen beziehungsweise schließen.

Exterieur und Interieur nah am Coupé

Der Innenraum des 8er Cabrios unterscheidet sich kaum vom Coupe. Die Armaturentafel, die Türbrüstungen, die Schulterflächen im Bereich des Fonds und die Abdeckung des Verdeckkastens scheinen die Insassen auf den vier Sitzplätzen in einer fließenden Bewegung zu behüten. Das Ambiente des Innenraums vermittelt Dynamik, Eleganz und Luxus. Serienmäßig ist das neue BMW 8er Cabriolet mit einer Armaturentafel und Türbrüstungen in Leder sowie elektrisch einstellbaren Sportsitzen ebenfalls mit Lederbezug ausgestattet. Im BMW M850i xDrive Cabriolet gibt es serienmäßig Multifunktionssitze. Nackenwärmer als Option.

Die Serienausstattung des neuen BMW 8er Cabrio umfasst ein Windschutz-Element über den Rücksitzen. Ist es montiert, können hinten keine Passagiere mit fahren. Das wird ohnehin selten der Falls sein, denn vor den Rücksitzen steht kaum Fußraum zur Verfügung. Zumindest dann nicht, wenn vorn normal große Erwachse bequem sitzen. Die Fondsitzlehnen sind serienmäßig im Verhältnis 50 : 50 teilbar, beide Elemente lassen sich unabhängig voneinander umklappen und bieten so eine Durchlademöglichkeit. Bei geschlossenem Verdeck beträgt das Gepäckraumvolumen 350 Liter.

Nackenwärmer für behagliches Offen-Fahren

Für zusätzliches Wohlbefinden an Frühlingstagen erzeugen (optionale) Nackenwärmer per Luftausströmer in den Kopfstützen von Fahrer- und Beifahrersitzen. Alternativ zum serienmäßigen Harman Kardon Surround Sound System gibt es gegen Aufpreis das im Testwagen verbaute, klangstarke Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System. Wer drauf seht, kann sich ausgewählte Bedienelemente, wie den Schaltknauf, als Glas-Applikationen (von Swarovski) ausführen lassen. Nun ja.

Nahezu völlig verkleideter Unterboden

Ein nahezu vollständig verkleideter Unterboden, die aktive Luftklappensteuerung, „Air Curtains“ sowie besonders schmale Außenspiegelfüße optimieren die Aerodynamik-Eigenschaften des neuen BMW 8er Cabriolet. Ein intelligenter Materialmix trägt dazu bei, höchste Anforderungen an die Karosseriesteifigkeit mit einem optimierten Gewicht zu vereinbaren. Dadurch sind nur geringe cabrio-spezifische Zusatzmaßnahmen nötig. Sie beschränken sich auf zusätzliche Zugstreben und ein spezifisches Schubfeld im Bereich des Unterbodens. Zu den modell-spezifischen Besonderheiten des neuen BMW 8er Cabriolet gehört außerdem sein Überrollschutzsystem. Es umfasst zwei Aluminium-Schutzbügel, die unsichtbar hinter den Kopfstützen im Fond verbaut sind und bei der Gefahr eines Überschlags durch pyrotechnische Auslösung innerhalb von Sekundenbruchteilen ausgefahren werden.

BMW 8er Cabrio

Geiler V8

Der 4,4 Liter großer Achtzylinder-Motor der jüngsten Generation verhilft dem neuen BMW M850i xDrive Cabriolet zu einer imposanten Kraftentfaltung, die vom wundervoll blubbernden Sound einer klappengesteuerten M Sportabgasanlage begeleitet wird. Mit seiner Höchstleistung von 390 kW/530 PS und einem maximalen Drehmoment von 750 Nm beschleunigt der neue V8-Motor im BMW M850i xDrive Cabrio in nur 3,9 Sekunden von null auf 100.

BMW M850i xDrive

Dieser Motor (wie auch der im 840d) erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Er überträgt seine Kraft über ein 8-Gang-Automatikgetriebe (Steptronic Sport) und einen intelligenten Allradantrieb (xDrive) auf die Straße. Das Allradsystem des neuen BMW 8er Cabriolet weist eine spürbar hinterradbetonte Abstimmung auf und gewährleistet damit das bmw-typische Fahrerlebnis. Die Fahrdynamik wird zudem von dem im BMW M850i xDrive Coupé serienmäßigen M Sportdifferenzial unterstützt. Die elektromotorisch erzeugte Sperrfunktion im Hinterachsgetriebe optimiert neben der Traktion vor allem die Agilität des Fahrzeugs und begünstigt vor allem das dynamische Herausbeschleunigen aus Kurven. Ein adaptives M Fahrwerk mit elektronisch gesteuerten Dämpfer gewährleitet fein eine dosierte Wirkung von Federn und Dämpfern. Die ebenfalls serienmäßige Integral-Aktivlenkung reduziert den Wendekreis beim Rangieren, steigert die Agilität und optimiert die Souveränität bei Spurwechseln sowie in Kurven mit höherem Tempo.

BMW M850i xDrive

Die aktive Wankstabilisierung, die im optional für das BMW M850i xDrive Cabriolet verfügbaren Adaptiven M Fahrwerk Professional enthalten ist, bewirkt einen besonders schnellen und präzisen Ausgleich von Seitenneigungskräften bei dynamischen Fahrmanövern und fördert damit sowohl beim Einlenken als auch am Kurvenausgang die Agilität und die Fahrstabilität. Ihre elektrischen Stellmotoren reagieren außerdem auf Störkräfte, die von einseitigen Fahrbahnunebenheiten ausgelöst werden, und steigern so den Komfort bei Geradeausfahrt.

Fahrerassistenzsysteme für mehr Komfort und Sicherheit

Komfort und Sicherheit des neuen BMW 8er Cabriolet werden durch moderne Fahrerassistenzsysteme gesteigert. Zur serienmäßigen Ausstattung gehört das Head-Up Display. Optional ist der Driving Assistant erhältlich, der die Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion, die Spurverlassens- und die Spurwechselwarnung, die Speed Limit Info, die Querverkehrswarnung hinten und die Heckkollisionswarnung umfasst. Optional sind die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, der Driving Assistant Professional, der zusätzlich unter anderem den Lenk- und Spurführungsassistenten beinhaltet, sowie das System BMW Night Vision erhältlich. Zum Funktionsumfang des ebenfalls serienmäßigen Parkassistenten gehören Rückfahrkamera und Rückfahrassistent.

BMW M850i xDrive

Serienmäßig ist das neue BMW 8er Cabriolet mit dem BMW Live Cockpit Professional ausgestattet. Es umfasst ein Navigations- und Multimediasystem sowie ein vollständig digitales, hochauflösendes Instrumentenkombi mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll hinter dem Lenkrad sowie ein 10,25 Zoll großes Control Display. Das neue BMW Operating System 7.0 zeichnet sich durch moderne, digitale und präzise an den Bedürfnissen des Fahrers orientierte Funktionen aus. Für die intuitive Bedienung hat der Fahrer die Wahl zwischen der Touch-Funktion des Control Displays, dem iDrive Controller, den Lenkradtasten und der Sprachsteuerung.

Bestandteil des Bediensystems ist außerdem der BMW Intelligent Personal Assistant. Der per Sprachbedienung („Hey BMW“) aktivierbare digitale Begleiter unterstützt den Fahrer bei der Bedienung von Fahrzeugfunktionen und gewinnt durch nahtlos übertragene Updates mittels Remote Software Upgrade permanent an zusätzlichen Fähigkeiten.

BMW 8er Cabrio, Dr Friedbert Weizenecker

Fazit

Das BMW M850i Cabrio verfügt über einen brillanten Antrieb, eine harmonisch schaltende 8-Gang-Getriebeautomatik und ausgesprochen bequeme Sitze, die trotzdem viel Halt in schnell gefahrenen Kurven geben. Aber auch lange Reisen auf weiten Straßen beherrscht das 8er Cabrio. Mit ihm möchte der Verfasser gern mal länger als nur einen Tag auf Tour gehen. Die amerikanische West-Küste wäre ein lohnendes Revier. Aber auch die Schwarzwaldhochstraße mit seinen Steigungen wäre ein passendes Gefilde. Denn  dieser V8 legt mit seinen 750 Newtonmetern Drehmoment brachial und doch auch homogenlos, und lässt nicht so schnell nach.

Während meiner dynamisch gehaltenen Testfahrten hat sich ein Verbrauch von rund 13 Litern je 100 Kilometer ergeben. Nicht zu viel für so viel Leistung. Bei vorsichtigem Gasfuß zeigte der Bordcomputer dagegen runde 8,5 Liter an. Fürs Reisegepäck von 2 Personen steht ordentlich Gepäckraum bereit. Mehr nicht. Die Rücksitze notfalls zusätzlichen Raum. Auch wenn das 8er Cabrio als 4-Sitzer ausgewiesen ist, sollte man lieber zu zweit mit ihm unterwegs sein. Und die modernen Assitenz-System? Ob man all die technischen Helferlein, die der 8er bietet, wirklich braucht? Es sei dahin gestellt. Zum Glück kann jeder selbst entscheiden, ob er sie nutzen möchte. Was bleibt am Ende? Ich habe meinen Testwagen mit einer Stunde Verspätung zurück gegeben und dafür böse Blicke ein jungen Dame am Counter geerntet. Ganz egal. Ich habe jede Minute genossen. Denn ich hatte saumäßig viel Spaß mit diesem luxuriösen, offenen Sportwagen.

Technische Daten:

BMW M850i xDrive Cabriolet

Länge x Breite x Höhe (m): 4,84 x 1,90 x 1,34
Radstand (m): 2,82
Motor: V8-Benziner, 4395 ccm, Bi-Turbo, Direkteinspritzung 
Leistung: 530 PS (390 kW) bei 5500-6000 U/min
Max. Drehmoment: 750 Nm bei 1800-4600 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 3,9 Sek. 
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 9,9 Liter
CO2-Emissionen: 225 g/km (Euro 6d-Temp)
Effizienzklasse: E
Leergewicht / Zuladung: min. 2015 kg / 500 kg
Kofferraumvolumen: 350 Liter
Wendekreis: 11,9 m
Bereifung: 245/35 R 20 vorn, 275/30 R 20 hinten
Luftwiderstandsbeiwert: 0,30
Basispreis: 133.700 Euro

Fotos: Der-Autotester.de und BMW