Concorso d’Eleganza Villa d’Este am Comersee (2019) – Die teuersten Oldtimer

Zum 90. Mal fand in diesem Jahr der Concorso d’Eleganza in Como statt. Dieses Welt-Event für Classic Cars ist einer der großen Anziehungspunkte für die Fans betagter Automobile in bestem Zustand und mit hoher Seltenheit. Was hier gezeigt wird, ist handverlesen.

Kleinste Stückzahlen, die vor vielen Jahren gebaut worden sind und zeitlos schöne Formen machen den Wert für die Sammler aus. Aber auch ihre individuellen Geschichte. Wenn Elvis Presley, Ralph Lauren oder Elton John mal der Eigentümer gewesen ist, beflügelt das die Fantasie und die Bereitschaft der Reichen, viel Geld auszugeben.

Concorso d'Eleganza Villa d'Este am Comersee, 2019

Vor der Villa d´Este vertreten zu sein, ist eine Ehre für die Eigentümer, hier ihr bestes automobiles Stück zur Schau stellen zu dürfen. Doch diesen Spaß muss man sich leisten können. Nicht wenige der Oldtimer, die im wunderschönen Park der altehrwürdigen Villa d’Este präsentiert werden, kosten mehr als eine Million Euro.

Am Ende werden Sieger in verschiedenen Fahrzeug-Klassen gekürt und schließlich ein Gesamtsieger ausgerufen. Er bekommt den Auto-Oscar. In diesem war Jahr durfte sich der stolze Eigentümer des Alfa Romeo 8C 2900B aus dem Jahr 1937, David Sydoricks, beim Concorso d’Eleganza 2019 sowohl über die „Coppa d’Oro“ als auch die Trofeo BMW Group freuen.

Nur 30 Exemplare dieses Automobils sind damals gebaut wurden, und nur 10 davon mit dem beeindruckend langen Radstand. Der-Autotester hat ein kurzes Interview mit dem amerikanischen Besitzer geführt.

Schaut in unser Video.

BMW ist seit 1999 Ausrichter dieses Wettbewerbs für 52 Klassiker und Design-Studien aus neun Jahrzehnten. Abseits davon zeigte BMW in diesem Jahr die Studie „Garmisch“, die Bertone 1970 auf Basis realisieren ließ. Das klare gezeichnete Auto mit seinen schlichten Formen und Flächen verschwand damals – nach seiner Präsentation auf dem Genfer Automobil Salon – spurlos. Nie mehr ist es aufgetaucht. Nun hat es der bayrische Automobilbauer um Design-Chef Adrian van Hooydonk originalgetreu aufbauen lassen. Der heute 80 Jahre alte Designer Marcello Gandini zeigte sich überrascht und gerührt, als er sein Lieblingsdesignstück wiedersah.

Gäste sind zu dieser Veranstaltung am Samstag übrigens nur in kleinem Rahmen zugelassen. Schon Jahre im Voraus muss man sich um die Tickets bemühen, die dann 500 Euro aufwärts kosten – ohne Austern und ohne Champagner. Die kulinarischen Köstlichkeiten kosten extra. Aber man ist dabei gewesen in diesem illustren Kreis, war Teil des Concors d’ Eleganza an der einzigartigen Küste entlang des Comer Sees.