BMW-Active-Hybrid-E‑Bike

Wer einen BMW fährt, der hat vielleicht auch Interesse, ein E-Bike mit dem Marken-Logo zu fahren. Deshalb hat sich der bayrische Autobauer eine bereits bestehend e-Partnerschaft mit dem Unternehmen Brose auch auf den Zweirad-Bereich ausgebaut. Und was daraus geworden ist, kann sich sehen lassen. Das Allround-E-Rad „BMW-Active-Hybrid-E‑Bike“ ist mit einem Brose Drive S Alu-Antrieb ausgestattet. Mit 90 Newtonmetern Drehmoment bringt dieses E-Bike runde 20 Newtonmeter mehr auf den Asphalt, als andere moderne E-Bikes. Damit ist für ein sportliches Fahrvergnügen gesorgt. Der E‑Bike-Antriebe von Brose sorgt spürbar für ein feinfühliges Ansprechverhalten und macht dann ordentlich Dampf. Insbesondere an Steigungen macht sich dieser Vorteil bemerkbar. Im Vergleich mit anderen E-bikes lässt sich die Kraft beim BMW-Acitve-Hybrid besonders leicht dosieren.

Schlichtes Design

BMW Group Designworks hat diesem E-Tourenrad eine klare Linienführung beim Rahmen verpasst. Dieses schlichte Design polarisiert jedoch. Während die einen sich an dem klar gezeichneten Design erfreuen, ist es anderen zu langweilig. Die blau-graue Farbe dieses E-Bikes unterstützt den zurückhaltenden Auftritt. Eng am Reifen entlang sind die schwarzen Schutzbleche befestigt, so fallen sie weniger auf, und schützen bei nasser Straße gut gegen den Spray auf dem Rücken des Fahrers. Die Federgabel weißt einen Federweg von 60 mmm auf. Hier handelt es sich jedoch um die Variante mit Stahlfeder, die sich nur bedingt auf das Gewicht des Fahrers einstellen lässt.

BMW-Active-Hybrid-E‑Bike

Schlaglöcher und niedrige Bordsteine werden trotzdem ordentlich ausgebügelt. Dafür sorgen auch die relativ breiten Reifen, die zudem – selbst auf Schotter oder Sand – guten Grip bieten. Hinten ist dieses Tourenrad nicht gefedert, bei Fahrten über schlechten Untergrund sind die Schläge daher deutlich zu spüren. Der Sattel ist ergonomisch sinnvoll ausgearbeitet und schont den Allerwertesten. Die Ergon-Lenkergriffe sollten in ihrer Neigung auf die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden, dann sorgen sie für besten Halt. Der 580 mm Lenker breite Lenker fällt für unseren Geschmack etwas zu schmal aus. Andererseits ist der schmale Lenker in engen Situationen in der Stadt von Vorteil. Die Sitzposition auf diesem E-Bike würden wir als ausgewogen bezeichnen. Reichweite hängt stark vom „boost“ ab.

BMW-Active-Hybrid-E‑Bike


Der Blick aufs das Lenker-Display – mit USB-Ausgang und Bluetooth-Funktion – wird BMW Fans erfreuen, denn beim Einschalten wird über etliche Sekunden hinweg das BMW Logo aufgebaut. Nettes Schauspiel, aber wenn man einfach nur schnell los fahren möchte, kann die unnötige Wartezeit nerven. Die Ablesbarkeit ist bei Sonne begrenzt gut. Das Display liefert alle wesentlichen Infos. Durch die farblichen Kodierung – insbesondere der der Unterstützungsmodi – lassen sich die entscheidenden Daten nach kurzer  Eingewöhnungszeit leicht ablesen. Bedienung des Displays geschieht über eine separate Einheit mit nur 3 Knöpfen, die etwas selbst gebacken aussieht, aber simpel und intuitiv zu handeln ist.

Wie verhindere ich taube Hände beim Radfahren?

Der 600 Wattstunden leistende Akku ist vollständig in den auffällig dünnen Rahmen integriert und fällt damit kaum auf. Leider ist der Anschluss für die Akku-Beladung ganz unten am Bike an der Nabe. Das verursacht bei jedem Ein- und Ausstecken schmutzige Finger. Ein Anschluss am oberen Rand des Akkus wäre in unseren Augen sinnvoller. Der Akku kann auch schnell entnommen werden, um ihn beispielsweise im Büro oder in der Wohnung laden zu können. Die Reichweite wird zwar mit 120 Kilometern angegeben, hängt aber stark von der abgerufenen Tretunterstützung ab. Wer den „boost“ liebt, wird bei einer Bergfahrt kaum mehr als 40 Kilometer schaffen. In der Stadt und auf ebener Strecke können die 120 Kilometer tendenziell erreicht werden.

BMW-Active-Hybrid-E‑Bike

Weitere wesentliche Ausstattungsmerkmale des BMW-Active-Hybrid-E-Bikes sind eine Zehn-Gang-Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen und ein LED-Scheinwerfer von Busch & Müller. Angenehm aufgefallen ist uns der leise und trotzdem dynamisch vortreibende Brose-Alu-Motor. Die stabile Fahrradstütze ist ein wertvolles Element für ein im Vergleich zu Rädern ohne E-Antrieb schweres Rad. 

BMW-Active-Hybrid-E‑Bike

Fazit

BMW beschreibt für dieses E-Bike universelle Einsatzmöglichkeiten. Tatsächlich lässt es sich kaum eine Fahrradkategorie pressen. Nach unseren Testfahrten auf nicht asphaltierten Straße im Gebirge und auch auf befestigten Straßen würden wir es jedoch eher auf Asphalt, als daneben Zuhause sehen. Das Gesamtpaket im BMW Active Hybrid E-Bike ist in unseren Augen ein gelungenes Allround-E-Bike, mit dem man in vielen Einsatzbereichen gut klar kommt. Sein Kaufpreis von 3.500 Euro macht das BMW E-Bike zwar zu einem Schnäppchen, doch in Relation zur gelieferten Ausstattung und Qualität scheint es fair bewertet

Datenblatt: BMW Active Hybrid E‑Bike

  • Material: Aluminium AL6061-T6
  • Gabel: Suntour in Carbon in schwarz
  • Reifen: Continental CruiseCONTACT„Safety System“, 28“
  • Bremsen: Hydraulisch, Shimano 180 mm (vorne), 160 mm (hinten) Scheibenbremse
  • Schaltwerk: Shimano XT 10 Gänge
  • Felgen: Rody Airline 4 Plus, 28“, Schwarz
  • Sattel: Seta S1 in schwarz
  • Antrieb: Integrierter Li-Ionen Akku mit 504 Wh, integrierter Brose Motor mit 90 Nm, unterstützend bis 25 km/h (Brose Drive S Alu)
  • Display mit integrierter Steuerungsfunktion
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Reichweite: bis zu 100 km
  • Preis: 3.500 Euro
  • Produktjahr 2020