Die in den USA am Jeep 4×4 Day (04. April) 2019 online als Vorbestellung angebotene, limitierte Start Edition des neuen Jeep Pickups Gladiator war bereits am selben Tag ausverkauft. In Europa wird der Jeep Gladiator als Ergänzung zum Jeep Wrangler, auf dem er basiert, voraussichtlich Mitte 2020 zu haben sein.   

„Das Interesse am Jeep Gladiator ist enorm seit wir ihn Ende letzten Jahres vorgestellt haben“, sagte Tim Kuniskis, Head of Jeep Brand – North America.  „Die unglaubliche Resonanz der 4.190 zukünftigen Gladiator Start Edition Besitzer, die ihre Fahrzeuge am 04. April vorbestellt haben, hat das Interesse bestätigt.“

Kunden, die ein Exemplar der Jeep Gladiator Start Edition vorbestellt haben, können in den USA am Wettbewerb „Find Your Freedom“ teilnehmen, bei dem sie die Möglichkeit haben, genau das zu gewinnen, wofür Jeep und der Gladiator stehen soll: Jeep Freiheit. Genauer gesagt ist ein Jahresgehalt in Höhe von umgerechnet 88.400 Euro (100.000 USD) zu gewinnen, und damit die Möglichkeit, sich eine Auszeit für Outdoor-Abenteuer zu gönnen. Die Teilnehmer reichen ihr persönliches „Gladiator“-Video ein, und eine Jury wählt dann das Gewinner-Video.

Die neue Jeep Gladiator Start Edition kommt mit spezifischen Rädern und Innenraum-Akzenten sowie einem geschmiedeten „One of 4.190“ Aluminium-Emblem an der Heckklappe. Die Zahl 4.190 ist eine Hommage an die Stadt Toledo im U.S.-Bundesstaat Ohio und ihre Vorwahl 419. Sowohl der Gladiator als auch der Jeep Wrangler werden in Toledo gebaut.

Foto: Jeep