Smart #1

Aus dem guten alten Smart wird smart #1

Smart erfindet sich neu. Mit dem neuen Partner Geely wird aus dem guten alten Smart ein elektrisches City-SUV der Neuzeit. Denn das Auto geht vom einfachen Transportmittel weg und hin zu neuen Sphären. So die Werbebotschaft zum smart #1. 

Die Weltpremiere des smart #1 in Berlin soll zum Meilenstein auf dem Weg zur Markenerneuerung werden. Als Erster einer neuen Generation an vollelektrischen smart-SUVs ist der brandneue smart #1 die Verkörperung dieser Innovation, die für Europa und China vorangetrieben werden soll. Ein Team aus Europäern und Chinesen hat an der Entwicklung dieses Projekt mitgewirkt.

Der neue smart #1

smart #1.

Das Design

Die Form des smart #1 erinnert kaum noch an seine Vorfahren. Elemente wie die verdeckten, elektrischen Türgriffen, die rahmenlosen Türen und das „schwebenden“ Halo-Dach prägen die Optik dieses neuen Modells. Das Verhältnis Raum zu Grundfläche wird maximal ausgereizt: Der neue smart #1 hat eine Länge von 4,27 m, einen Radstand von 2,75 m und max. 19-Zoll-Felgen. Auch der Innenraum mit einer guten 360° Sicht zeigt innovative Ansätze. So soll die Marke Smart zu einer führenden Designmarke zu werden, sagt der deutsche Mercedes-Chef-Designer Gerald Wagner.
 

Verbundenheit und Benutzer:innen im Fokus : Unser Standard für die Mobilität von heute 

Der smart #1 möchte seine Kund:innen stets in den Mittelpunkt stellen. Mit einer speziellen App-Umgebung und einer individuellen Infotainment-Benutzeroberfläche setzt das Auto auf menschenzentrierte Technologie. So verfügt dieser neue Smart über einen Avatar als intelligenten Begleiter mit KI-basierter Sprachsteuerung. Das vernetzte Ökosystem aus Auto, Smart-App und Cloud-Daten verbindet mit der persönlichen Smart-ID und geschützt nutzt die aktuell höchsten Verschlüsselungsstandards der Cybersicherheit, so die Smart-Verantwortlichen.

smart #1., NinaCarMaria



Um im Hinblick auf die sich ständig verändernde Mobilität den Bedürfnissen der Nutzer:innen gerecht zu werden, sollen der neue smart #1 und alle verbundenen Produkte und Dienste ein zusammenhängendes, intuitives und anpassungsfähiges Ökosystem bilden. Eine zentralisierte, hochleistungsfähige Rechnerarchitektur sorgt für dynamische Over-the-Air-Updates, sodass mehr als 75 % aller Steuergeräte im Fahrzeug kontinuierlich und per Fernzugriff aktualisiert werden können. In Kombination mit der vollständigen Einbindung der anpassbaren Ambientebeleuchtung und der Bedien-Menüs wird das Fahren und das Interagieren mit dem Auto zu einem natürlichen und intensiven Erlebnis. 

smart #1.



Die fortschrittlichen Technologien im Auto soll für ein sorgenfreies Elektromobilitätserlebnis sorgen. Der smart #1 stellt eine Spitzenleistung von 200 kW und eine AC Ladung von 10 auf 80 Prozent – bei einer Ladeleistung von bis zu 22 kW – in 3 Stunden bereit. Mit der DC Superschnell-Ladung kann dieses smarte E-SUV in weniger als 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Zudem beinhaltet der smart #1 einen digitalen Schlüssel auf Basis eines Peer-2-Peer Systems. Damit kann über eine App Nutzer:innen den digitalen Schlüssel des smart #1 mit Freund:innen teilen. Die Besitzer:innen können dabei darüber entscheiden, welche Rechte sie den anderen Mitnutzer:innen übertragen. Der smart #1 ist nutzt auch eine Reihe von Fahrzeugassistenzsystemen um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten.

Businessmodell der Zukunft?

Zusammen mit einem Netzwerk erfahrener Partner möchte smart ein echtes und kundenorientiertes Omni-Channel-Erlebnis entlang der gesamten Customer Journey bieten: Die Kund:innen entscheiden, wann und wo sie sich informieren, Erfahrungen sammeln, einen Kauf tätigen oder einfach nur mit smart im Dialog bleiben. Dabei soll ein nahtloser Wechsel von online zu offline und zurück sichergestellt werden. Übrigens: Ausgewählte Mercedes-Benz Autohäuser sollen den Vertrieb und den Service für smart übernehmen. 
 

Dirk Adelmann, CEO der smart Europe GmbH sagt im Rahmen der Premiere in Berlin: „Wir sind sehr stolz, endlich die Serien-Version unseres smart #1 zu präsentieren. Er ist nicht nur ein Symbol für unseren neuen smart Ansatz, sondern auch der Kern für alles, was kommen wird. Mit dem Re-Branding werden wir einen noch größeren Fokus auf ein nahtloses Mobilitätserlebnis legen.“ Die Sprache der Kommunikation scheint sich diesem Ansatz anzuschließen. Wir freuen uns jedenfalls auf die ersten Testfahrten mit dem neuen smart#1.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden