Kia stattet ab sofort alle Dieselvarianten der Ceed-Baureihe serienmäßig mit Mildhybridsystem aus. Der in zwei Leistungsstufen verfügbare 1.6 CRDi (84 kW/115 PS oder 100 kW/136 PS) ist mit einem 48-Volt-Bordnetz gekoppelt und trägt die „EcoDynamics+“. Der Startergenerator leistet 16 PS (zwölf kW) und ermöglicht auch das „Segeln“ während der Fahrt mit abgeschaltetem Motor. Der Ceed 1.6 CRDi Eco Dynamics hat ein „intelligentes Schaltgetriebe“ (intelligent Manual Transmission, iMT) mit elektronisch gesteuerter Kupplung. Auf Wunsch ist auch ein Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe bestellbar.

Gegenüber den bisherigen Dieselversionen reduziert die 48-Volt-Technologie die CO2-Emissionen der Ceed-Modelle je nach Variante und Ausführung um bis zu 10,7 Prozent. Der Ceed 1.6 CRDi 115 Eco Dynamics+ verbraucht laut Norm durchschnittlich 3,7 bis 3,9 Liter pro 100 Kilometer (Automatik: 3,8 bis 4,0 Liter) und fällt in die Effizienzklasse „A+“.

Die Preise erhöhen sich um 750 Euro (DCT) bzw. 900 Euro (Schaltgetriebe) und beginnen damit bei 22.490 Euro für den Ceed 1.6 CRDi 115 Eco Dynamics+ in der Ausführung Edition 7, die unter anderem Klimaanlage, 5-Zoll-Audiosystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Dämmerungssensor, Fernlichtassistent, aktiven Spurhalteassistenten, Frontkollisionswarner und die Sieben-Jahre-Herstellergarantie beinhaltet. ampnet