50 Jahre BMW 3.0 CSL

50 Jahre BMW 3.0 CSL – unvergessen: Sonderschau in Böblingen

In der Motorworld Böblingen findet aktuell die Pop-up Sonderausstellung „50 Jahre BMW 3.0 CSL“ statt. Wir haben vorbeigeschaut. Ob es sich gelohnt hat?

Die denkmalgeschützten Hallen des ehemaligen Landesflughafens von Württemberg, sind die perfekte Location für klassische Automobile. Schon beim Betreten spürt man die Symbiose aus den alten Gemäuern und den Automobilen Schätzchen. Unser Blick wandert von Supersportlern zu Oldtimern und zurück. Das Auge ist beinahe überfordert. Ein Fest für die Emotionen eines Auto-Fans. 

Foto von links: Werksstudent Julian, NinaCarMaria und Tobias Aichele, Initiator der Ausstellung.


Dann treffen wir Tobias Aichele, Initiator der Ausstellung und Inhaber der Solitude GmbH. Der Journalist hat Benzin im Blut und eine ganz besondere Leidenschaft für den historischen Motorsport. Aichele ist Herr über die Autoschlüssel. Das passt. Denn so bekommen wir Zugang zu den faszinierenden Klassikern. Zu bestaunen sind hier acht Varianten des BMW 3.0 CSL. Darunter die Straßenversionen mit 200 PS, die die 3.5 Liter Rennversionen und auch eine Variante mit Vier-Ventil-Motor und einer Leistung von über 450 PS.

BMW 3.0 CSL

Überlegenheit durch Siege

Der gelbe 3.0 CSL springt mir auf Anhieb ins Auge. Denn diese Farbe habe ich erst vor wenigen Tagen beim brandneuen M4 gesehen. Damals hieß die Farbe „Bahama-Gelb“. Wie heute wieder beim M4, revolutionierte BMW auch schon 1968 die Welt der sportlichen Coupés. Dafür waren unter anderem das Sechs-Zylinder-Triebwerk sowie die brillanten Doppelscheinwerfer verantwortlich. Auch damals hat man angefangen zu schwitzen, wenn die Vier-Augen im Rückspiegel aufgetaucht sind. Sie gaben unmißverständlich zu verstehen, dass man die linke Fahrbahn zügig freigeben sollte.

*)Werbung: Puma Motorsport

Die Konkurrenz tat sich in den 70ern schwer, das mitzuhalten. Um diesen Vorsprung auszubauen entstand 1971 die Zusammenarbeit mit Alpina. Bis heute arbeitet Alpina erfolgreich daran, etwas Besonderes noch besser zu machen. Damals nutzte man dafür die Möglichkeiten eines konsequenten Leichtbaus. So sind beispielsweise Aluminium-Hauben und Türen verbaut worden. Mit diesen Fahrzeugen wollten man sich unter den Tourenwagen der Gruppe 2 an die Spitze setzen. Motorsport wurde immer stärker zum Thema bei BMW und so entstand 1972 die BMW Motorsport GmbH. 


Doch zurück zur Bahama-gelben Straßenversion. Die gefällt mir auch 50 Jahre nach deren Premiere unglaublich gut. Das Design im Innenraum mit seinen Holzzierleisten war damals Luxus pur. Komfort und Halt wurde durch Sitze mit Seitenwangen erreicht. Heute längst zum Standard sportlicher Automobile geworden. Beim Anblick der historischen BMW Fahrzeuge wird einem bewusst, wie stark bei den neuen Modellen die Inspiration auch aus der Vergangenheit kommt. Natürlich mit den Mitteln der Technik konsequent weiterentwickelt. Und immer wieder erinnert BMW mit Ausstellungen gern an die frühe Zeit der Sportcoupés. So auch auf dem Concorso d’Eleganza im Jahr 2015 mit einer Sonder-Schau zum 3.0 CSL.

Luxuriösester Rennwagen

Die BMW 2800-Versionen der Tuner Alpina und Schnitzer waren damals Konkurrenten für die Werksautos und motivierten die BMW Ingenieure zu immer neuen Höchstleitungen. Aber das half nicht immer. So war der rot-silberne Schnitzer der Siegerwagen der Tourenwagen-Europameisterschaft von 1976, dessen Abgase über eine geteilte Auspuffanlage nach rechts und links abgeleitet wurden. Für mich ist es faszinierend, die Ursprünge des Serien-Rennsports zu sehen. Mit dem 3.5 CSL gewannen Hans-Joachim Stuck und Chris Amon am 8. Juli 1973 das 6 Stunden Rennen auf dem Nürburgring. Auch dieses Highlight ist in Böblingen zu sehen, es wurde von BMW Group direkt aus dem Werksmuseum in die Motorworld geliefert. Die Schmuckstücke sind noch bis zum 6. Juni in Böblingen zu sehen. Ein Besuch lohnt sich für Fans des Motorsports in den 60er und 70er Jahre auf jeden Fall.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

50 Jahre BMW 3.0 CSL
Sonderschau in der Motorworld Region Stuttgart

Organisator: Solitude GmbH in Kooperation mit der Motorworld Region Stuttgart
Showroom geöffnet: Jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr  – ab 21. März 2021

Führung mit Fotomöglichkeit: 
Jeden Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr  – ab 26. März 2021
Führung nur mit Voranmeldung:
Führung dauert rund 30 Minuten, danach 30 Minuten Fotomöglichkeit und Fragen
€ 5,- pro Person, Bezahlung vor Ort beim Eintragen in die Liste oder im Vorfeld im Centermanagement zu entrichten
Exklusive Führungen: € 75,-
Anmelde-Kontakt: stuttgart@motorworld.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden