2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) – Das kann der Plug-in Hybrid!

Hier erfahrt ihr ALLES über den Plug-in Hybriden Allrad-Würfel (2020) Jeep Renegade 4xe 🔋🔌. Falls ihr Bock auf unser „Trailhwak“ 🦅 Fahrbericht | PHEV Review | Test – zum italo-amerikanischen Mini-SUV habt, dann: Schaut jetzt rein! 🇮🇹🏁

Der Jeep Renegade war zwar nie als außerordentlicher Schluckspecht bekannt. Trotzdem wirft Jeep sein Mini-SUV Renegade als „4xe“ Plug-in-Hybrid auf den Markt. Auch der Wrangler soll einen PHEV-Antrieb bekommen. Doch zunächst zum Renegade. Ob der kompakte Allrad-Würfel mit dem Plug-in-Antrieb nun zum Sparmeister taugt? Unser Review wird es verraten. Schaut jetzt rein!

2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) - Das kann der Plug-in Hybrid!

Allradantrieb ist Serie beim Plug-in

Renegade und Compass sind die beiden kompakten Jeep-SUVs. Sie werden nun zu den ersten Jeep-Modellen, die neben einem Verbrenner auch einen extern aufladbaren E-Antrieb mit auf die Straße bekommen. Neuerdings werden Renegade und auch Compas im italienischen Werk in Melfi gebaut. Damit setzt das italo-amerikanische Unternehmen auf einen bereits deutlich erkennbaren Trend. Die Vielzahl an derzeit in Europa angebotenen Plug-in-Hybrid-Modellen ist dem Umstand geschuldet, dass die Hersteller schon ab Januar engere CO2-Grenzwerte für die von ihnen angebotene Flotte einhalten müssen. Die vorteilhafte Berechnung der CO2-Ausstoßwerte für Plug-in-Hybride hilft dabei, die CO-Flottenemissionen gegenüber reinen Verbrennern zu reduzieren. Im Alltag wird diese CO2-Einsparung jedoch nur, wenn der E-Antrieb zu einem möglichst großen Anteil genutzt wird.

2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) - Das kann der Plug-in Hybrid!

100 Minuten bis voll

Der Plug-in-Hybrid-Antrieb funktioniert beim Jeep Renegade wie folgt: Die Vorderachse wird von einem 1.3 Liter Vier-Zylinder-Turbo-Benziner angetrieben. Er kommt mit 130 oder (Option) 180 PS Leistung. An der hinteren Achse arbeitet in beiden Fällen zusätzlich ein Elektro-Motor mit 44 kW/60 PS. Unter der Rückbank und im Kardan-Tunnel sitzt ein Akku mit 11,4 kWh brutto Fassungsvermögen. Dieser Akku-Satz kann entweder mit 3 Kilowatt Ladeleistung in rund 3,5 Stunden aufgeladen werden. Die maximal mögliche Ladeleistung ist mit 7,4 kW angegeben. Damit wäre der komplette Ladevorgang schon in 100 Minuten beendet.

45 Kilometer rein elektrisch

Optisch unterscheidet sich dieser ausschließlich Allrad getriebenen Plug-in Hybride kaum von seinen Verbrenner-Kollegen. Lediglich eine blaue Umrandung um das „Jeep“-Logo und die Plug-in Hybride Aufschrift „4xe“ gibt Aufschluss über die Elektrifizierung. Drei Ausstattungsversionen werden angeboten: „Limited“, „S“ und „Trailhwak“. Die beiden bislang niedrigsten Ausstattungsvarianten „Sport“ und „Longitude“ werden fortan ausschließlich als Verbrenner mit Front angeboten. IM Vergleich zu den Verbrenner-Renegades sind die 4xe-Varianten etwa 200 Kilogramm schwerer. Zudem schrumpft der Gepäckraum leicht um etwa 20 Liter auf 351 (bei komplett umgeklappter Rückbank auf 1.297 Liter). Der Benzin-Tank wurde von 48 Liter auf etwa 36 Liter verkleinert.

Innen kommt der PHEV-Renegade mit dem größeren 8,4 Zoll (sonst 7.0 Zoll) „Uconnect“ Infotainment-System. Es beinhaltet ein zum Teil digitales und farbiges TFT-Instrument sowie moderne Assistenz-Systeme. Drehzahlmesser und Verbrauchsanzeige sind analog gehalten. Es dauert etwas, bis man sich an die Plug-in-spezifischen Funktionen wie die Lade-Darstellung oder die Energiefluss-Anzeige gewöhnt hat.

2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) - Das kann der Plug-in Hybrid!

3 Betriebs-Modi

Für die 4Xe-Modelle stehen spezielle Betriebsmodi zur Verfügung. Normalerweise startet der PHEV im Hybrid-Modus. Hier wird bei niedrigen Geschwindigkeiten ausschließlich elektrisch gefahren. Erst bei höherem Leistungsbedarf schaltet sich der Benziner zu. Ist der Akku ausreichend geladen, kann der rein elektrische Modus genutzt werden. Er bietet 45 Kilometer Reichweite (WLTP) und eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern. Sollte der die Batterie leer sein und ist keine Steckdose in Sicht, gibt’s den Save-Modus. Hier kann der Akku-Stand gehalten oder bis maximal 80 Prozent via Verbrenner geladen werden. Der Allradantrieb ist übrigens selbst bei leerem Akku via Riemenstarter und „Powerloop“-Funktion gewährleistet.

2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) - Das kann der Plug-in Hybrid!

Fazit

Alle Renegade 4xe Versionen liegen unter einem Netto-Listenpreis von 40.000 Euro. Das verschafft dem Käufer den maximalen deutschen Umweltbonus von 7.110 Euro brutto und – je nach Einsatzzweck – eine auf 0,5 Prozent reduzierte Dienstwagensteuer (für den privat genutzten Anteil). Der Renegade 4xe ist sofort für mindestens 37.236,97 Euro beim Händler zu haben. Die Varianten „S“ und „Trailhwak“ starten bei je 41.526 Euro.

2020 Jeep Renegade 4xe (240 PS) - Das kann der Plug-in Hybrid!

Technische Daten:

Modell: Jeep Renegade 4xe
Typ: PHEV SUV
Motor: Benziner plus E-Motor
Hubraum (cm3): 1.332
Leistung in PS (kW) bei U/min-1: 240 (177)
Max. Drehmoment (Nm) bei Umin-1: 520
Höchstgeschwindigkeit (km/h): 199
Beschleunigung 0-100 km/h (sek.): 7,1
Getriebe: Sechsgang-Automatik
Antrieb: Allradantrieb
Treibstoffsorte: Super
Tank (L): 36,5
Verbrauch EU-Drittelmix (l/100 km): 2,3
CO2-Ausstoß (g/km): 53
Gewicht, Herstellerangabe (kg): 1.770
max. Zuladung (kg): 545
Abmessungen (L/B/H): 4.239 / 1.805 / 1.723 (L/B/H)
max. Ladevolumen (L): 330 bis 1.277
Preise ab: 37.237 Euro

https://youtube.com/watch?v=JYeVYYY0-eM