Der Markt für Ganzjahresreifen boomt. Warum? Weil die Menschen vom lästigen, zeitaufwändigen  Reifenwechseln genervt sind. Einen Boom erleben auch die SUV’s. Sie finden seit geraumer Zeit schon reißenden Absatz. Und weil selbstredend auch SUVs Reifen brauchen, bekommen immer mehr dieser trendeigenen Mobile schon (auf Wunsch) ab Werk die vermeintlichen Alleskönnern mit Winterreifen-Zulassung (erkennbar am Schneeflockensymbol). Aus diesem Grund sollten Reifenhersteller Ganzjahresreifen in den gängisten Größen anbieten können. Bridgestone schien lange Zeit nicht auf diesen Zug aufspringen zu wollen, doch nun kommt Bridgestone – als letzter Premiumhersteller – ebenfalls mit einem Allwetterreifen. Matthias hat sich den Ganzjahresreifen mal genauer angesehen.

Der neue Bridgestone Weather Control A005

Am Sachsenring konnte ich mir einen ersten Eindruck vom neuen Bridgestone Weather Control A005 im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings verschaffen. Hier konnte der neue Ganzjahresreifen sein Können auf unterschiedlichen Fahrzeugtypen unter Beweis stellen. Weil Bridgestone seinen Alleskönner in den Dimensionen 15 bis 20 Zoll anbietet, kann quasi jedes Fahrzeug mit diesem Ganzjahresreifen ausgerüstet werden. Für die Kleinwagenklasse trat der Toyota Yaris Hybrid zum Test an. Die Golf-Klasse wurde durch einen Lexus CT200h vertreten, und die City-SUV-Modelle durch den Toyota C-HR. Die beliebte Mittelklasse-SUV Fraktion konnte mit einem Lexus NX 300h aufgeboten werden.

Was kann der neue „Alleskönner“ von Bridgestone?

Mit dem neuen Bridgestone Weather Control A005 will der Reifenhersteller die Quadratur des Kreises im Reifenbau schaffen. Welcher Reifenproduzent möchte das nicht. Aber im Vergleich zu manchem Wettbewerber scheint man sich bei Bridgestone spezialisiert zu haben. So ist der erste Ganzjahresreifen des Herstellers auf den Bereich „Nässe“ hin optimiert worden. Dies stellt eindrucksvoll das EU-Reifenlabel dar, welches dem Bridgestone Weather Control A005 als einzigem Allwetterpneu die Klassifizierung „A“ verleiht.

Neben der besonderen Stärke bei Nässe verspricht Bridgestone zudem keine Einbußen in der Lebensdauer des Alleskönners im Vergleich zum meistverkauften Sommerreifen der Marke, dem „Turanza T005“.

Wie fährt sich der Bridgestone Weather Control A005?

Erstaunlich unauffällig. Zwar konnten wir uns mit dem neuen Reifen ausschließlich auf dem Fahrsicherheitsgelände bewegen, aber es fiel schnell auf, wie gut der Reifen trotz der sommerlichen Temperaturen funktionierte. Auf trockener Straße bleibt der Reifen stabil und neigt nicht dazu, zu schmieren, wie man es bei solchen Temperaturen von reinen Winterreifen kennt. Auch die Bremsperformance scheint einem Sommerreifen bei diesen Asphalttemperaturen kaum nachzustehen. So bleibt das Fahrzeug selbst bei Vollbremsungen stabil und das ABS greift nur bei schmierigem und feuchtem Untergrund regelnd ein.

Bei simulierten Schneefahrten auf speziellem Untergrund zeigt der Bridgestone Weather Control A005 ein sehr hohes Gripniveau. Selbst der schwere SUV mit der höchsten Leistung im Feld hatte beim Anfahren am Berg auf glattem Untergrund kaum Traktionsprobleme.

Dass sich der neue Bridgestone Allwetterreifen auch tatsächlich auf Nässe wohl fühlt, konnte er eindrucksvoll beim abschließenden Nass-Handling Parcours zeigen. Hohe Reserven in der Seitenführung, gute Bremskraftübertragung und eine vorbildliche Traktion waren hier deutlich spür- und erfahrbar.

Brauchen wir also nun keine Sommer- oder Winterreifen mehr?!

Jein. Wer seinen Wagen lediglich in der Stadt, auf dem flachem Land und in Gegenden bewegt, wo es kaum schneit, dem ist der neue Bridgestone Weather Control A005 wärmstens zu empfehlen. Insbesondere das sehr gute Nass-Fahrverhalten hat mich beeindruckt, ebenso das tolle Gripniveau selbst auf einem schweren SUV wie dem Lexus NX 300h.

Wer jedoch ständig auf sein Fahrzeug angewiesen ist, hohe Laufleistungen in den unterschiedlichsten Regionen absolviert und seinem Fahrzeug bei jeder Witterung optimal einsetzen möchte, der kommt um zwei Radsätze nach wie vor nicht herum. Denn trotz all der guten Eigenschaften des neuen Bridgestone Weather Control A005, er ist und bleibt ein Kompromiss.

Ich jedenfalls werde den Bridgestone Weather Control A005 für den Hyundai i20 meiner Eltern in jedem Fall als Ersatz für die aktuellen Reifen in Erwägung ziehen. Zumal ab 2019 der Bridgestone Weather Control A005 dann auch noch die Notlauffunktion „Drive Guard“ erhält. Damit kommt dann noch ein weiterer Sicherheitsaspekt zum Reifenkauf hinzu. Preislich sollte man ihn rund 10 Prozent über einem vergleichbaren Sommer- oder Winterreifen kalkulieren, was sich jedoch schnell amortisiert, weil ja lediglich ein Radsatz benötigt wird.