Neuer Citroën C3 rollt im Januar zu den Händlern

Neuer Citroën C3 rollt im Januar zu den Händlern

Der neue Citroën C3 soll frischen Wind in das Segment bringen. Beim Design des pfiffigen Stadtflitzers hat der französische Autobauer auf  Wirbelwind gesetzt. Ob der neue Citroën C3 auf dem deutschen Markt ankommt, bleibt abzuwarten. Im Januar soll der kleine polarisierende Franzose jedenfalls zu den deutschen Händlern rollen. Die Preise beginnen bei 11.990 Euro.

Neu ist in der Ausstattung Shine die vernetzte, hochauflösende Weitwinkelkamera ConnectedCAM Citroën . Mit der integrierten Bordkamera können besondere Momente in Fotos und Videos festgehalten, über soziale Netzwerke ausgetauscht oder als Erinnerung aufbewahrt werden.

Der Spurassistent, der Berganfahrassistent, der Coffee Break Alert, der Geschwindigkeitsregler und –begrenzer sowie die Verkehrszeichenerkennung gehören zur serienmäßigen Ausstattung. Einparkhilfe hinten und Klimaautomatik sind in der Ausstattung Shine Serie, bei Feel optional.

Für den neuen Citroën C3 stehen drei Benzinmotorisierungen – PureTech 68 (50 kW/68 PS), PureTech 82 (60 kW/82 PS) und PureTech 110 Stop&Start (81 kW/110 PS) – zur Verfügung. Zwei Dieselmotorisierungen ergänzen das Motorenangebot: Neben dem BlueHDi 100 Stop&Start mit 73 kW (99 PS) soll vor allem der BlueHDi 75 Stop&Start 83g mit 55 kW (75 PS) überzeugen: Er soll einen kombinierten Verbrauch von 3,2 l/100 km bei einem CO2-Emissionswert von 83 g/km aufweisen.

Foto: Citroën