Der BMW 1er kommt in seiner dritten Generation erstmals mit Frontantrieb, das führt zu verbesserten Platzverhältnissen bei nahezu gleicher Grundfläche. Davon profitieren vor allem Passagiere im Fond.

Auch der Gepäckraum wird um 20 Liter größer, sein Volumen bewegt sich zwischen 380 und 1.200 Litern.

Der ausschließlich 5-türig angebotene neue BMW 1er ist mit 4.319 Meter Länge fünf Millimeter kürzer als sein Vorgänger. In der Breite (jetzt 1.799 Meter) hat er 34 Millimeter zu gelegt, in der Höhe (1.434 Meter) 13 Millimeter. Der Radstand beträgt 2.67 Meter und ist damit 20 Millimeter kürzer als bei der zweiten Generation.

Der neue BMW 1er (05/2019), Heck
Der neue BMW 1er,

Bereits in der Frontansicht zeigt der BMW 1er deutlich sein neues Gesicht und neu interpretierte BMW Linien. Die charakteristische BMW Niere ist größer und erstmals auch in dieser Modellreihe als in der Mitte verbundenes Element ausgeführt. Das sportliche Topmodell BMW 1er M135i xDrive bekommt eine markante und aus dem Motorsport inspirierte Netz-Niere mit einem drei-dimensional gestalteten Gitternetz anstelle der klassischen Nierenstäbe. Die Frontscheinwerfer sind jetzt schräg angestellt und verleihen dem Fahrzeug eine frische Wirkung.

Der neue BMW 1er (05/2019).

Beim neuen BMW 1er kommen 3-Zylinder- und 4-Zylindermotoren der neuesten Generation zum Einsatz, die dank vieler Detailverbesserungen sparsamer, emissionsärmer und zum Teil leistungsstärker sind. Zum Marktstart stehen drei Diesel-Motoren und zwei Benzin-Motoren von 85 kW (116 PS) beim BMW 116d bis 225 kW (306 PS) beim BMW M135i xDrive zur Verfügung. Dessen neues Triebwerk ist der leistungsstärkste 4-Zylindermotor der BMW Group. Den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h soll der BMW M135i??xDrive in nur 4,8 Sekunden schaffen. Der BMW 116d, der BMW 118d und der BMW 118i sind serienmäßig mit einem weiterentwickelten 6-Gang-Handschaltgetriebe bestückt.

Der neue BMW 1er (05/2019).

Neu ist das 7-Gang-Getriebe mit Doppelkupplung, das als Sonderausstattung für den BMW 116d sowie den BMW 118i erhältlich ist. Beim 8-Gang-Getriebe, das als Option im BMW 118d sowie serienmäßig im BMW 120 xDrive verwendet wird, und beim 8-Gang Sport Getriebe des BMW M135i xDrive wurden der Schaltkomfort, so BMW, und das Akustik-Verhalten weiter verbessert. Beide Automatikgetriebe können dank intelligenter Vernetzung ihre Schaltstrategie an die aktuelle Streckenführung und Verkehrssituation anpassen. Der BMW 120d xDrive und der BMW M135i xDrive kommen mit Allradantrieb. Selbstredend werden die aktuellen Assistenzsysteme von BMW auch im neuen 1er verfügbar sein. Erstmals kann das Smartphone als Schlüssel verwendet werden.

Fotos: BMW