Sylt versprüht einfach einen besonderen Charme: rau und prätentiös, Promi-Hotspot mit jeder Menge Champagner und natürlich einer beeindruckenden Natur.

Maserati Sylt

Auf dieser Luxusinsel dürfen noble Automobilmarken natürlich nicht fehlen. So zeigt sich Maserati am kommenden Wochenende beim Polosport auf der nordfriesischen Insel. Wie schon in den Vorjahren ist der italienische Sportwagenhersteller Automobil-Partner der prestigeträchtigen Veranstaltung beim Julius Bär Beach Polo World Cup.

In entspannt-elegante Atmosphäre wird auf Sand in der Poloarena am Strand von Hörnum gespielt.

Bei der diesjährigen Ausgabe treten acht Zweierteams an – darunter auch das Team Maserati mit René Kleinlugtenbelt (NL, Handicap 0) und Patrick Maleitzke (D, Handicap +4). Das Finale steht für Pfingstsonntag an. Insgesamt werden zu der Veranstaltung rund 10.000 Zuschauer erwartet.

Maserati Sylt

Maserati nutzt die Gelegenheit und feiert im Rahmen der Veranstaltung der neue Levante Trofeo seine Deutschlandpremiere. Das 390 kW (580 PS) starke SUV ist der stärkste Maserati aus Serienproduktion aller Zeiten. Bei dem ausgestellten V8-Modell handelt es sich sogar um eine streng limitierte Launch Edition. Sie zeichnet sich unter anderem durch spezifische Lackfarben, Exterieur-Elemente in Carbon, serienmäßigen 22-Zoll-Rädern und die hochwertige Volllederausstattung von Pieno Fiore aus. Interessierte haben am Rande des Poloturniers die Möglichkeit, die aktuellen Fahrzeuge der Maserati Modellpalette Probe zu fahren.

Fotos: Maserati