Auch wenn der Prototyp des Lexus LC Cabriolets in Goodwood noch getarnt unterwegs ist, sind Design und die dynamischen Fähigkeiten der Serienversion zu erkennen. Das Cabriolet des japanischen Autobauers teilt sich die Proportionen mit dem Coupé. Die großen Räder und kurzen Überhänge sollen pure Leistung und ein einzigartiges Fahrgefühl versprechen. Rennfahrer Nick Cassidy, der eigentlich für das Lexus Team KeePer TOM’S in der GT500-Klasse der japanischen Super GT-Serie fährt, lenkt das Fahrzeug über die traditionelle Bergstrecke

Eine offene Version des Lexus LC soll in naher Zukunft produziert werden, so die heutige Pressemitteilung von Lexus. Auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed (4. bis 7. Juli) zeigt sich der Prototyp des Lexus LC Cabriolets damit erstmals in Aktion. Eine mögliche Erweiterung der Baureihe illustrierte das Lexus LC Cabriolet Konzeptfahrzeug, das auf der North American International Auto Show (NAIAS) im Januar in Detroit vorgestellt wurde.

Lexus LC Cabrio getarnt

Detaillierte Spezifikationen und Zeitpläne für die Markteinführung des Lexus LC Cabrios sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Nach der Goodwood-Premiere soll der Prototyp auf weiteren Veranstaltungen unterwegs sein, um Feedback für die Ingenieure zu sammeln.

Fotos: Lexus