Volkswagen Nutzfahrzeuge nutzt die IAA Transportation am Heimatstandort Hannover (Publikumstage: 20.–25.9.2022) nicht nur zur ersten öffentlichen Präsentation von ID Buzz und neuem Amarok. Zu sehen sein werden Modelle und Spezialfahrzeuge ab Werk oder von Aufbauherstellern. Dazu gehört zum Beispiel der ID Buzz als Notarztwagen, den die Firma Bösenberg ausgebaut hat. Und der im vergangenen Jahr eingeführte Multivan ist künftig ab Werk auch als Großraum-Taxi bestellbar, während ein Fahrzeug des niederländischen Aufbauherstellers Snoeks Personenbeförderung und Gütertransport miteinander kombiniert.

Der VW e-Crafter: Kleintransport ohne lokale Abgas-Emissionen

Beim VW Crafter reicht die Bandbreite vom Pritschenwagen über Kurierfahrzeug bis zum offroad-tauglichen Bus. Zudem sind neue Werkstattausbauten vertreten, darunter etwa die mobile E-Bike-Werkstatt von Kögel und Flexmo, bei der auch an den Brandschutz gedacht wurde. Zu sehen sind natürlich auch die Reisemobile von VW. (aum)

Foto: Volkswagen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden