Hyvia stellt zwei weitere Prototypen für Wasserstoffmobilität vor: Das Master Plattformgestell H2-TECH und den Master City Bus H2-TECH.

Die beiden leichten Nutzfahrzeuge verfügen zusätzlich zum Elektromotor und einer 33-kWh-Batterie über eine 30-kW-Brennstoffzelle und lassen sich in nur fünf Minuten betanken. Sämtliche Antriebskomponenten sowie die Wasserstoffintegration werden in Frankreich hergestellt. Hyvia, das Renault Joint-Venture, will die beiden Fahrzeuge ab 2022 auf den Markt bringen.

Hyvia Master H2-TECH

Der Master H2-TECH hat seine Premiere auf der Transport-Fachmesse Solutrans vom 16. bis 20. November in Lyon. Die Variante mit Plattformfahrgestell ermöglicht Reichweiten von etwa 250 Kilometern und soll zahlreiche Möglichkeiten für maßgeschneiderte Umbauten bieten, darunter auch einen Kofferaufbau mit 19 Kubikmeter Ladevolumen und einer Tonne Nutzlast. Die zwei Tanks des Fahrzeugs fassen jeweils 1,5 Kilogramm Wasserstoff bei 700 bar.

Master City Bus H2-TECH

Der Master City Bus H2-TECH ist erstmals auf der Kommunalmesse Salon des Maires vom 16. bis 18. November in Paris zu sehen. Der Kleinbus für den Stadtverkehr kann bis zu 15 Fahrgäste befördern, davon neun sitzend und sechs stehend, und ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Tank mit 4,5 Kilogramm Wasserstoff bei 350 bar stellt eine praxisgerechte Reichweite von rund 300 Kilometern sicher.

Fotos: Renault

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden