Sport und Nutzfahrzeuge – das scheint auf den ersten Blick eine eher außergewöhnliche Kombination zu sein. Bei Ford ist man sich sicher, dass es funktionieren kann. Warum sonst sollten die Transit-Baureihen Courier, Connect und Custom auch als „Sport“-Varianten zu haben sein? Für das Topmodell Transit Custom Sport bietet Ford den neuen 2,0-Liter-EcoBlue-Diesel mit 136 kW/185 PS an, der Mitte 2019 auf den Markt kommen wird und zugleich die „Transit Sport“-Modellfamilie anführt. Zum markanten Design des Nutzfahrzeugs gehören die Streifen auf der Karosserie ebenso wie Karosserie- und Radlaufverbreiterungen, exklusive 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallräder und schwarze Teilleder-Ausstattung. Ebenfalls an Bord: ein Toter-Winkel-Assistent mit erweitertem Erfassungsbereich, der auch einen Anhänger von bis zu zehn Metern Länge überwacht. Bei den Karosserievarianten haben die Kunden die Wahl: Erhältlich sind Transporter-, Kombi- und Doppelkabinen-Modelle mit kurzem oder langem Radstand, so dass für jeden Einsatzzweck das Passende im Angebot sein sollte. mid