Für das Modelljahr 2020 hat Airstream in den USA zwei neue Modellreihen angekündigt. Sowohl der Airstream Bambi als auch der Caravel werden als Einachser in den Größen 16, 19, 21 und 22 Fuß (Gesamtlänge ca. 4,88 Meter bis 6,71 Meter) angeboten. Während der Bambis die ehemalige Sport-Modellreihe ablöst und als Einstiegsfahrzeug der Marke gilt, präsentiert sich die Caravel-Serie noch einmal deutlich hochwertiger ausgestattet. Ihn wird Airstream auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (30.8.–8.9.2019) zeigen.

Äußerlich unterscheidet sich der Caravel durch Panoramafenster, Steinschlagschutz und Aluminiumstoßstangen von den Bambi-Caravans. Den Innenraum prägen ein „Klimahimmel“ mit mehreren Auslässen sowie hochwertigere Materialien und technische Geräte, zum Beispiel einen 24-Zoll-Fernseher. In Düsseldorf wird das größte Modell, der Caravel 22, zu sehen sein. Er entspricht in der Länge dem Europamodell 604, bietet aber mit 2,5 Metern Breite, einer Mittelsitzgruppe und einem Bad im Fahrzeugheck eine Alternative zu den bereits existierenden Grundrissen. Ob die typisch amerikanische Aufteilung auch nach Europa kommt, hängt von der Publikumsresonanz ab. In Deutschland würde der US-Wohnwagen nach derzeitigem Währungskurs rund 93.200 Euro kosten. ampnet

Fotos: Airstream