BMW bringt mit dem neuen M8 Coupé und Cabrio sowie mit dem neuen M8 Competition Coupé und Cabrio vier neue Modelle auf den Markt.

In Deutschland werden allerdings ausschließlich das BMW M8 Competition Coupé und das M8 Competition Cabrio angeboten. Das BMW M8 Competition Coupé kostet ab 168.000 Euro; das BMW M8 Competition Cabrio kostet ab 176.000 Euro

Der V8-Antrieb leistet im neuen BMW M8 Coupé und im neuen BMW M8 Cabriolet 441 kW/600 PS und in den Competition Modellen 460 kW/625 PS. Kombiniert wird das Hochleistungsaggregatmit einem 8-Gang M Steptronic Getriebe.

Ihre Weltpremiere feiern die neuen Top-Modelle der BMW M GmbH auf der BMW Group #NextGen, die vom 25. bis 27. Juni 2019 in der BMW Welt in München stattfindet. Das BMW M8 Coupé und dem neuen BMW M8 Cabriolet beschleunigen von null auf 100 km/h in 3,3 beziehungsweise 3,4 Sekunden. Das BMW M8 Competition Coupé spurtet aus dem Stand in 3,2 Sekunden auf 100 km/h, das neue BMW M8 Competition Cabriolet in 3,3 Sekunden.

Der neue BMW M8 - Designskizzen (06/2019).
Der neue BMW M8 – Designskizzen (06/2019).

Im neuen BMW M8 Coupé und im neuen BMW M8 Cabriolet stellt der Motor sein maximales Drehmoment von 750 Nm zwischen 1800 und 5600 min-1 zur Verfügung. Bei einer Drehzahl von 6000 min-1 wird die Höchstleistung von 441 kW/600 PS erreicht. Die Maximaldrehzahl beträgt 7200 min-1. Der Motor der Competition Modelle hält sein maximales Drehmoment sogar bis in den Bereich von 5800 min-1 bereit und entwickelt bei 6000 min-1 seine Höchstleistung von 460 kW/625 PS.

Das neue BMW M8 Competition Coupé (06/2019).

Die Kraftübertragung erfolgt über ein 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic. Mit dem Drivelogic Taster auf dem neugestalteten Gangwahlschalter können drei Modi mit eigenständiger Schaltcharakteristik für effizientes, sportliches oder besonders dynamisches Fahren ausgewählt werden. Außerdem stehen M Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.
Zur faszinierenden Performance der neuen BMW M8 Modelle trägt außerdem der Allradantrieb M xDrive mit seiner hinterradbetonten Auslegung bei. Zur Serienausstattung gehören außerdem 20 Zoll große M Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign sowie High-PerformanceReifen in den Größen 275/35 R 20 vorn und 285/35 R 20 hinten.

Zu den charakteristischen Merkmalen des neuen BMW M8 Coupé gehört die an klassische Rennfahrzeuge erinnernde Double-Bubble-Kontur seines aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigten Dachs.

Das neue BMW M8 Competition Cabriolet - Exterieur.

Das neue BMW M8 Cabriolet verfügt über ein Softtop, das per Tastendruck auch während der Fahrt innerhalb von jeweils 15 Sekunden geöffnet und geschlossen werden kann.

Das neue BMW M8 Competition Cabriolet - Interieur.

Innenraum:
Die Serienausstattung des BMW M8 Coupé, des BMW M8 Cabriolet und der Competition Modelle umfasst unter anderem modellspezifische Lederausstattungen, den BMW Display Key, das BMW Head-Up Display mit M spezifischen Anzeigeinhalten, den Driving Assistant, den Parking Assistant sowie das BMW Live Cockpit Professional einschließlich Navigationssystem und BMW Intelligent Personal Assistant.

Das neue BMW M8 Competition Cabriolet - Interieur.

Die neue Setup Taste auf der Mittelkonsole ermöglicht den direkten Zugriff auf die Einstellungen für Motor, Dämpfer, Lenkung, M xDrive und Bremsanlage, um diese individuell auf die persönlichen Vorlieben und die Fahrsituation abzustimmen. Zwei individuell zusammengestellte Varianten des M Setups können gemeinsam mit den bevorzugten Einstellungen für den Antriebssound, die Schaltcharakteristik des 8-Gang M Steptronic Getriebes, die Fahrstabilitätsregelung und die Auto Start Stop Funktion dauerhaft abgespeichert werden. Die jeweilige Gesamtfahrzeug Konfiguration ist dannper Druck auf eine der beiden M Tasten am Lenkrad jederzeit abrufbar.

Eine weitere Neuerung ist die M Mode Taste auf der Mittelkonsole, mit der sich die Fahrerassistenzsysteme sowie die Anzeigen im Instrumentenkombi und im Head-Up Display beeinflussen lassen. Mit dem M Mode lassen sich die Einstellungen ROAD und SPORT aktivieren, in den Competition Modellen steht außerdem die ausschließlich für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipierte Einstellung TRACK zur Verfügung. Je nach Mode unterscheidet sich das dem Fahrer in den Anzeigen präsentierte Informationsangebot. Zudem werden die Eingriffe der Fahrerassistenzsysteme wie aktive Bremseingriffe oder Lenkimpulse auf ein unter Sicherheitsaspekten relevantes Minimum reduziert beziehungsweise vollständig deaktiviert.

Fotos: BMW