Das Alfa Romeo F1 Team ORLEN hat den Rennwagen für die Formel-1-Saison 2022 erstmals in der offiziellen Lackierung gezeigt.

Der Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 wurde am Teamstandort Hinwil unter den neuen Regeln der Budgetbegrenzung und des neuen technischen Reglements entwickelt. Der Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 setzt die Möglichkeiten des neuen Fahrzeugunterbodens mit Ground-Effect, des aktualisierten Aerodynamikpakets und der jetzt 18 Zoll großen Niederquerschnittsreifen um.  Der Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 wird von einem optimierten Ferrari-Motor angetrieben.

Alfa Romeo F1 Team ORLEN zeigt neu entwickelten Rennwagen 

Die vom Centro Stile Alfa Romeo entwickelte Lackierung soll eine Hommage an die Motorsporthistorie von Alfa Romeo und Sauber Motorsport.

Die Lackierung sei eine perfekte Mischung aus den beiden dominierenden Farben Rot und Weiß. Der Bereich der Motorabdeckung ist rot lackiert, mit einem diagonalen Schnitt, der die Dynamik der Karosserie verstärkt. In diese Diagonale fügt sich der historische Alfa Romeo Schriftzug ein, der auf die 1920er Jahre verweist, in denen Rennwagen von Alfa Romeo erstmals im Grand-Prix-Rennsport antraten. Der Schriftzug Tonale weist auf den neuen SUV von Alfa Romeo hin. Das traditionelle Symbol des vierblättrigen Kleeblatts – im Italienischen Quadrifoglio genannt – hat seinen Platz neben der diagonalen Trennlinie zwischen Rot und Weiß gefunden. Auf der Rückseite des Spoilers prangen die italienische Flagge und der Schriftzug Alfa Romeo.

Valtteri Bottas und Zhou Guanyu, Robert Kubica

Die beiden Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42 werden in der bevorstehenden Formel-1-Saison vom Finnen Valtteri Bottas, der bereits zehn Grand-Prix-Siege feierte, und Zhou Guanyu gefahren, dem ersten Formel-1-Fahrer aus China und dem einzigen Rookie in der 2022er Startaufstellung.

Fotos: Alfa Romeo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden