Aspark Owl auf der Rennstrecke in Misano.

Keiner ist schneller auf 100

In 1,72 Sekunden von null auf 96 km/h (60 mph): Mit diesem Wert beansprucht das japanische Engineering-Unternehmen Aspark, das beschleunigungsstärkste Auto der Welt zu bauen. Den Rekord soll der Aspark Owl (Eule) auf der Rennstrecke im italienischen Misano aufgestellt haben. Laut Hersteller stehen die ersten Fahrzeuge kurz vor der Auslieferung. Von dem elektrischen Supersportwagen sollen insgesamt 50 Stück gebaut werden.

Der Aspark Owl leistet nach Herstellerangaben 2012 PS (1480 kW) und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h haben erreichen. Während bis Tempo 100 weniger als zwei Sekunden vergehen, sollen nach elf Sekunden 300 km/h erreicht sein. Das Auto wird in Turin gebaut und kostet 2,9 Millionen Euro. ampnet

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden