Byton präsentiert im Rahmen der International Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas die neuesten Fortschritte seines ersten Serienauto. Gezeigt wird dabei die finale Cockpit-Gestaltung mit einer Reihe von wegweisenden Human Machine Interface (HMI) Technologien. Die Fahrzeuge stehen noch nicht zum Verkauf.

Für die Serienmodelle soll Byton viele Innovationen des Konzeptmodells Byton M-BYTE Concept beibehalten, darunter das weltweit erste 49-Zoll Shared Experience Display und das im Lenkrad positionierte Driver Tablet. Ein Wraparound schließt im weiten Bogen Fahrer und Beifahrer ein und bietet gleichzeitig eine Bühne für das Shared Experience Display. Die Anzahl physischer Tasten ist auf das Minimum reduziert. Digitale Bedienoberflächen stehen im Fokus, ebenso wie elegant integrierte Sensoren. Auf der CES 2019 wird Byton zudem personalisierte, vernetzte Anwendungen und Online-Dienste vorstellen, die in den Serienfahrzeugen auf Basis der Byton Hybrid Cloud zum Einsatz kommen werden sowie neue Technologien wie Byton Intuitive Access.

Bis Ende 2019 wird Byton die Serienproduktion der ersten Premium-Smart-SUVs aufnehmen. In Nanjing baut das Unternehmen derzeit eine intelligente Produktionsbasis nach Industry 4.0-Standard auf: Der Aufbau ist nahezu abgeschlossen und die Installation der Anlagen hat bereits begonnen. Die Fahrzeugerprobung ist bereits in vollem Gange, derzeit werden bereits fast 100 Prototypen in verschiedenen Szenarien erprobt.

Die Byton-Pressekonferenz zur CES 2019 startet am 6. Januar um 15:00 Uhr Ortszeit im Mandalay Bay Hotel in Las Vegas und wird live auf der offiziellen Website übertragen wird.