Opel hat auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt im ersten Halbjahr deutliche Zuwächse bei Absatz und Marktanteil verzeichnet. Die Pkw-Neuzulassungen der Marke stiegen nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 84.700 Einheiten, und damit deutlich stärker als der Markt mit 14,9 Prozent Wachstum. Entsprechend konnte das Unternehmen seinen Pkw-Marktanteil gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 1,1 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent ausbauen.

Im Juni verkaufte Opel mehr als 16.500 Pkw (+69%) und erreichte damit einen Marktanteil von sechs Prozent. Das sind 1,6 Prozentpunkte mehr als Vorjahresmonat. Es war der neunte Monat in Folge, in dem Opel seinen Marktanteil steigern konnte. Einen großen Anteil daran hat der Corsa. Auch im vergangenen Monat und damit im ganzen ersten Halbjahr war er Deutschland beliebtester Kleinwagen. Vom im März erschienen Mokka wurden hierzulande mittlerweile über 9900 Stück verkauft. Auch die Neuzulassungen des Crossland stiegen mit 32 Prozent deutlich. Der Aufwärtstrend bei den leichten Nutzfahrzeugen setzte sich im ersten Halbjahr ebenfalls fort. 9160 Neuzulassungen bedeuten ein Drittel (+34 %) mehr als im Vorjahreszeitraum. ampnet

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden