Seit gut zehn Jahren tüftelt der Franzose Eric Beau an seiner Idee von einem stylischen Wohnwagen. Er wünschte sich einen kleinen, handlichen und rundlichen Caravan im Stil der 1960er Jahre zurück. Aber ihm war auch klar, dass der Camper von heute auf Annehmlichkeiten wie ein separates Schlafzimmer, Küche und Toilette nicht verzichten will. Seine Lösung steht jetzt auf der Stuttgarter CMT (–20.1.2019): der Slide-Out-Wohnwagen Beauer 3X. Der verspricht kompakte Abmessungen während der Fahrt und viel Platz am Urlaubsort.

Die mit dem Beauer erreichbare Raumerweiterung gab dem 3X auch seinen Namen, denn der zu beiden Seiten teleskopartig ausziehbare Caravan verdreifacht in weniger als 30 Sekunden seine Grundfläche von rund vier auf rund zwölf Quadratmeter. Das größere Modell 3X Plus bringt es sogar auf 28 Quadratmeter. Bis zu vier Personen können in den Caravans schlafen, zwei im Schlafzimmer und zwei im Wohnbereich, dessen Sitzgruppe sich zu einem Doppelbett umbauen lässt.

Die Stellantriebe für den Auszugsmechanismus werden von Netzstrom oder Akkus versorgt. Für Notfälle ist ein manuell betriebenes System an Bord. Eric Beau baut zunächst eine Kleinserie des aus Polyester und Aluminium gefertigten Wohnwagens, wobei er auch Gewerbekunden im Auge hat, die den Beauer 3X als mobilen Besprechungs-, Ausstellungsraum oder Friseursalon nutzen könnten. Das junge französische Unternehmen mit derzeit fünf Mitarbeitern plant, das Konzept auch auf Campingbusse zu übertragen.

Die Preise für die ausziehbaren Caravans liegen zwischen 27.900 Euro für den Classic Beauer 3X und 49.900 Euro für den 3X Plus. ampnet

Fotos: Beauer