WRX_Kapstadt 2018

Wetten auf den Motorsport

Wenn auf den Rennstrecken der Welt der Start signalisiert wird und die Motoren dröhnen, steigt auch bei den Fans der Pulsschlag. Kaum eine andere Sportart wird mit so viel Adrenalin, sowohl bei den Fahrern, als auch bei den Zuschauern in Verbindung gebracht wie der Motorsport. Von Nascar bis zu Formel 1 gehören die in der Königsklasse bis zu 300 Stundenkilometer schnell gefahrenen Duelle auf den Pisten zu den sportlichen Höhepunkten weltweit.

Das macht sich in der Wettbranche bemerkbar. Obwohl in Deutschland König Fußball noch immer regiert, setzen immer mehr Tipper auf andere Sportarten wie beispielsweise F1 Wetten für die zahlreichen Rennen im Jahr. 

Wie beliebt Sportwetten in der Bundesrepublik sind, zeigt sich an den Umsätzen. Im Jahr 2018 lagen sie noch bei 8,8 Milliarden Euro und damit rund beim Doppelten vom Umsatz im Jahr 2014. Für 2019 wurden die Umsätze bereits auf 9,3 Milliarden Euro geschätzt. 

WRX_Kapstadt 2018

Was Autorennen so populär macht, ist zum Teil auf die schiere Spannung des Sports zurück zu führen, und die emotionale Bedeutung mancher Fahrer. Wo es beim Fußball trotz herausragender Spieler stets auf das gesamte Team ankommt, so stehen die Rennfahrer als einsame Helden da. Nicht umsonst sind bedeutende Ereignisse immer wieder das Thema von Kinofilmen. Wer erinnert sich nicht an den Namen Niki Lauda? Der legendäre österreichische Rennfahrer, der 1975 seinen ersten Titel in der Formel 1 geholt hatte, lag im folgenden Jahr ebenfalls wieder an der Spitze, als er auf dem regennassen Nürburgring die Kontrolle über seinen Ferrari verlor, mit der Abgrenzung kollidierte und schließlich von anderen Wagen getroffen wurde. Der lädierte Tank ging in Flammen auf, und Lauda erlitt schwerste Verbrennungen. Er wurde am Rade des Todes schwebend in ein Krankenhaus transportiert. Sein sensationelles Comeback bereits im folgenden Jahr, als er seinen zweiten Weltmeistertitel holte, und seine Rivalität mit dem britischen Formel-1-Piloten James Hunt wurde 2013 in dem Hollywood-Film „Rush – Alles für den Sieg“ verewigt. 

Das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans stand 2019 als „Ford vs Ferrari – Le Mans 66“ auf dem Kinoprogramm. Verfilmt wurde dabei die wahre Geschichte des Ford GT 40, der von Briten und Amerikanern konstruiert wurde, um die Vorherrschaft des italienischen Autobauers auf den Rennstrecken zu beenden.

Fahrer und Fahrzeug beherrschen noch heute die Diskussion bei Experten und bei Fans. Ausnahmefahrer wie einst Michael Schumacher und heute Lewis Hamilton werden bejubelt, kritisiert, und jeder professionelle Schritt löst neue Spekulationen aus. Beide Piloten haben siebenmal den Weltmeistertitel in der Formel 1 geholt. Mittlerweile hat Hamilton den deutschen Superstar „Schumi“ überholt, was die Zahl der Gesamtsiege anbelangt. Weil allerdings der britische Fahrer derzeit nur einen einjährigen Vertrag mit Mercedes unterschrieben hat, mit einer Option auf eine Verlängerung, wird immer wieder von einem möglichen Karriereende gemunkelt.

WRX_Kapstadt 2018

Hinzu kommt, dass Mercedes nicht mehr als das unschlagbare Auto gilt. Obwohl der deutsche Autobauer dank seinem Starpiloten seit Jahren den ewigen Konkurrenten Ferrari abgehängt hat, ist ihm der relative Neuankömmling Red Bull hart auf den Fersen. Red Bulls erst 23 Jahre alter Spitzenfahrer Max Verstappen gilt zudem als der Pilot, der das Zeug hat, Hamilton zu schlagen. Wie sehr sich sowohl Fahrer als auch Boliden Konkurrenz machen, hat sich beim Grand Prix von Bahrain gezeigt, als nicht einmal eine Sekunde zwischen Sieger Hamilton und dem Zweiten Verstappen lag.

Zwar wird Hamilton weiterhin als kommender Weltmeister favorisiert, aber etliche Wettbüros bieten identische Quoten für ihn und Verstappen für den kommenden Grand Prix in Imola.

Wer nicht nur aus dem Bauch heraus, sondern vor allem mit Kalkül seine Tipps entscheidet, sollte bei der Formel 1 genau wie bei anderen Sportarten nicht allein auf den Sieger gucken. Etliche Wetten bieten eine große Auswahl an, was die verschiedenen Tipps betrifft. Dafür sind jedoch gewisse Vorkenntnisse empfehlenswert, die über die Namen der Spitzenfahrer hinaus gehen. Wer sich die vergangenen Statistiken in der Konstrukteurswertung anguckt, hat bessere Chancen, richtig vorauszusagen, welcher Fahrer als erster ausscheidet. Wer die schnellste Runde hinlegt, muss nicht unbedingt der Sieger sein. Analysen der vorherigen Rennen und vor allem der Qualifikationsrunden sind prinzipiell gute Anhaltspunkte.

Weil kaum ein anderer Sport so sehr vom Wetter beeinflusst wird wie Autorennen, lohnt es sich meist, bis kurz vor dem Rennen zu warten, ehe die Wetten platziert werden. Manche Teams brillieren auf nasser Strecke, andere Autos sind nur bei trockenem, warmen Wetter echte Anwärter auf einen Podiumsplatz.

Wetten auf den Motorsport

Die meisten Wettfans tippen in der Hoffnung, als finanzielle Sieger hervorzugehen. Die Chancen dafür stehen umso besser, je mehr Daten im Vorfeld analysiert werden. Niedrige Einsätze mit relativ niedrigen Quoten und hohen Gewinnwahrscheinlichkeiten mögen weniger verlockend klingen als eine riskante Wette, die dafür hohe Quoten bringt. Auf Dauer ist jedoch eine Strategie auf Nummer Sicher erfolgreicher.

Einzelwetten sind stets leichter zu gewinnen als Kombiwetten, weil dabei nicht diverse Faktoren gleichzeitig korrekt vorausgesagt werden müssen. Simpel und dadurch für Anfänger gut geeignet sind unter anderem Tipps auf direkte Duelle, wo auf den Ausgang unter zwei Fahrern gesetzt wird. Obwohl kaum jemand momentan voraussagen möchte, wie das direkte Duell zwischen Hamilton und Verstappen ausgehen wird, so sind genügend andere Konstellationen möglich, die mit größerer Wahrscheinlichkeit korrekt prognostiziert werden können. Grundsätzlich gilt, dass zum Wetten ein kühler Kopf gehört. Der Adrenalinschub kommt noch früh genug, sobald die Startampel erlischt und die Motoren dröhnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden