Es gibt viele Menschen, die nach wie vor auf ein/das richtige Auto angewiesen sind, um ihren Alltag in all seinen Facetten zu bewältigen.
mobile.de ist hier der Partner auf dem Fahrzeugmarkt, der mehr Spaß macht.

Nina Weizenecker Der-Autotester.de mobile.de 3

Niemals ohne

Ob ich mir vorstelle kann, ganz ohne Auto zu sein? Niemals! Ich liebe mein Gefährt, das mich zu jeder Zeit mobil hält. Nicht, dass ich jeden Tag fahren möchte. Nein. Gern nehme ich auch mal das Rad oder gehe zu Fuß zum Einkaufen. Aber ich schätze das Potenzial, das mir mein eigenes Auto gibt. Immer wann ich will, dann kann ich fahren. Ich muss nirgends anrufen, nichts buchen. Keinen Bekannten bitten. Nicht erst ein Taxi rufen, auf das ich dann warten muss. Ich nehme einfach mein Auto.

Warum? Weil es mir gehört. Weil es mir keiner verbieten kann, so lange ich den Führerschein besitze. Mein eigenes Auto gibt mir ein nicht zu überschätzendes Gefühl von Freiheit. Ich will auf einen Kaffee nach Paris, mein Auto bringt mich hin. Kein Problem. Ich brauche Abstand von meiner Familie. Auch das geht. Auf Wunsch sofort. Einfach rein sitzen und los fahren. 

Ein Statussymbol ist das Auto für mich – wenn überhaupt – nur in zweiter Linie. Aber das Auto, für das ich mich entschieden habe, wird mit mir in Verbindung gebracht. Es ist ein Teil von mir, den die Öffentlichkeit sehen kann. Das Auto wird sozusagen Teil meiner Persönlichkeit. Und schon deshalb möchte ich nicht mit jedem Auto auftauchen. Es muss nicht das Beste, muss nicht das Teuerste sein. Aber es muss zu mir passen. Meine Art zu Leben ausdrücken. Meinen Bedürfnissen entsprechen. Und wenn die sich ändern, kaufe ich ein anderes Auto, das besser passt. Und wenn ich ein E-Auto mit den neuesten Sicherheitsfeatures will, dann kaufe ich es mir morgen. Und wenn ich jetzt auf Rosa stehe, dann wird es eben ein solches Auto.  

Nina Weizenecker Der-Autotester.de mobile.de 2

Offensichtlich geht es mir da wie vielen anderen. Laut einer Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Forsa, die im Auftrag von mobile.de erhoben worden ist, können sich 82 Prozent der Befragten nicht vorstellen, ohne eigenes Auto zu leben. Auch wenn dieser Wert in den Großstädten mit 72 Prozent etwas geringer ist, auf dem Land ist die Liebe zum eigenen fahrbaren Untersatz mit 89 Prozent deutlich größer. Für mich ist es wie für viele: Das Auto ist ein Alltagshelfer, der es Menschen ermöglicht, Arbeit, Familie und Privatleben zu vereinbaren. Und auf einer tollen Straße macht mir das Fahren sogar Spaß.  

Ich gehe soweit, dass ich lieber auf eine Beförderung oder ein Gehaltserhöhung verzichten würde, als auf meinen eigenen Wagen. Mit dem eigenen Fahrzeug ist jedenfalls alles besser. Das bringt auch ein gut gemachtes Video mit David Hasselhof als Moped Rider zum Ausdruck. Hier geht der amerikanische 80er Star in seinem Auto auf Verbrecherjagd. Schaut rein. 



Nina ist auch auf Instagram zu finden: https://www.instagram.com/nina_weizenecker/