Peugeot 508 Hybrid SW (225 PS) – Plug-in-Hybrid Kombi – Fahrbericht im Video

Peugeot 508 SW kommt mit Plug-in Hybrid Antrieb

Plugin-Hybride scheinen aktuell die bevorzugte Übergangstechnologie zu sein. Denn mit ihnen ist ihr Nutzer auf quasi jede verkehrsrechtliche Entwicklung vorbereitet. Egal, ob Zonen kommen, in die man nicht mehr mit Verbrennern einfahren darf oder eine Beschränkung der Diesel-Zulässigkeit. Zudem versprechen die Hybride günstigere Verbrauchswerte, als reine Benziner. Das gilt allerdings nur, wenn der Anteil der reinen E- Nutzung nicht vernachlässigt wird. Im Verbrenner-Betrieb verhilft lediglich die Rekuperation zu gemässigten Verbrauchswerten. Diesen Effekt bieten jedoch auch Hybride an, die nicht auf die Steckdose zugreifen können. Der Peugeot 508 ist einer der Plug-in-Hybride im Mittelklasse-Segment. Er steht als Limousine und auch als Kombi (SW) zur Verfügung. Wir haben einen Kombi für unsere Testfahrten ausgewählt. Denn Deutschland ist nach wie vor ein Kombi-Land.

Peugeot 508 Hybrid SW

Der Antrieb

Um in Kombination eine maximale Gesamtleistung von bis zu 165 kw (225 PS) zu erreichen, vereint der 508 einen 133 kW (181 PS) leistenden Benzin-Motor mit einem Elektromotor, der 81 kW (110 PS) auf die Straße bringen kann. Die Kraftübertragung an die Vorderräder übernimmt ein neues, elektrisches 8-Stufen- Automatikgetriebe, das speziell auf die Bedürfnisse von Plug-in-Hybriden hin entwickelt worden ist.

Blau leuchtende LED in Windschutzscheibe signalisiert E-Betrieb

Die Reichweite des Fahrzeugs im rein elektrischen Modus beträgt bis zu 63 Kilometer nach NEFZ (bis zu 52 km nach WLTP). Dafür speichert ein Akku-Satz mit einer Kapazität von 11,5 kWh die Energie. Dieser Akku ist unter den Rücksitzen untergebracht, so dass es keine Auswirkungen auf das Platzangebot für Passagiere oder das Kofferraumvolumen gibt. Mit der Funktion “e-SAVE” kann der Fahrer einen Teil oder die gesamte elektrische Reichweite für bestimmte Streckenabschnitte aufbewahren – beispielsweise für spezielle, ausgewiesene Umweltzonen, in denen ein Auto mit Verbrenner (Diesel, Gas oder Benziner) nicht einfahren darf. Wenn man mit dem 508 im Elektromodus fährt, wird eine von außen sichtbare blaue LED-Leuchte oben an der Windschutzscheibe aktiviert. So kann das Einfahren in Umweltzonen erleichtert werden.

Peugeot 508 Hybrid SW

Wird der Verbrenner mit genutzt, entsteht eine Reichweite von bis zu 631 Kilometern. Peugeot gibt einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 1,6 bis 1,41 Litern je 100 Kilometer an. Dieser theoretische Wert hängt, wie bereits erwähnt, stark vom Anteil der Nutzung des E-Antriebs und der Rekuperation ab. Im reinen E-Antrieb steht ein Energieverbrauch von 15,42 Kilowattstunden je 100 Kilometer in den technischen Daten des Herstellers. Nicht unwichtig: Peugeot gewährt eine Garantie von 8 Jahren (bis zu 160.000 km) auf die Batterie, bezogen auf 70 Prozent der Ladekapazität.

Details zum Laden der Akkus

Nach rund 6,5 Stunden an der Steckdose ist der Akku voll geladen, so dass der 508 damit etwa 50 Kilometer weit rein elektrisch fahren kann. Das hängt natürlich stark an der von ihm geforderten Leistung. Wer eine Schnell-Ladesäule zur Verfügung hat, kann die Aufladung in weniger als 3 Stunden schaffen.

Technische Daten:

#Peugeot508 #SW #Hybrid

Länge x Breite x Höhe (m): 4,75 x 1,86 x 1,40
Radstand (m): 2,79
Motor: R4-Benziner, 1598 ccm
Leistung: 133 kW / 181 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment: 300 Nm bei 3000 U/min
Elektromotor: 81 kW / 110 PS
Drehmoment E-Motor: 320 Nm
Batterie: Hochvolt-Lithiumionenbatterie, 11,6 kWh
Systemleistung: 165 kW / 225 PS
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8 Sek.
Elektr. Reichweite: 47 bis 54 km (WLTP)
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 1,4–1,5 l
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen: 28–32 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1795 kg / max. 475 kg
Kofferraumvolumen: 530 Liter bis 1780 Liter
Max. Anhängelast: 1330 kg
Wendekreis: 10,8 m
Bereifung: 215/55R 17
Basispreis: 44.000 Euro

Hier geht’s zum Video des Peugeot 3008 Hybrid4:

https://youtu.be/TM9xCwQeduo