Der überarbeitete Nissan Navara ist nun bestellbar. Nissan bietet den 2,3-Liter-Diesel-Motor jetzt in beiden Leistungsstufen (120 kW/163 PS bzw. 140 kW/190 PS) als Twin-Turbo an. Neues Sechsgang-Schaltgetriebe hält im Navara zudem seinen Einzug. Mit Seilzugbetrieb, kürzerem Schalthebel, verbesserter Synchronisation und verringerten Vibrationen soll es spürbar mehr Schaltkomfort bieten. Neue Übersetzungen sollen den Kraftstoffverbrauch reduzieren und den Geräuschpegel beim Fahren auf der Autobahn senken. Die CO2-Emissionen starten bei 184 g/km, was einem Durchschnittsverbrauch von 7,0 Liter je 100 km entspricht.

Nissan war mit dem Navara Double Cab der erste Hersteller, der die Fünflenker-Aufhängung in das 1-Tonnen-Pick-up-Segment brachte; jetzt kommt sie auch in der King Cab Variante zum Einsatz.

Nissan Navara

Beim Navara King Cab steigt die Nutzlast gegenüber dem Vorgängermodell je nach Spezifikation sogar um 55 bis 95 kg auf jetzt 1.165 kg (bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.200 kg). In der Variante mit Doppelkabine steigt die Nutzlast um 54 bis 114 kg auf 1.115 kg bis 1.180 kg; das zulässige Gesamtgewicht beträgt hier 3.250 kg.

Nissan Navara

Erneuert wurde auch die Bremsanlage: Der Durchmesser der vorderen Scheibenbremsen wurde von 296 mm auf 320 mm vergrößert, hinten ersetzen 308 mm große Scheiben die bisher verwendeten Trommelbremsen. Diese Maßnahmen sollen nicht nur den Bremsweg verkürzen, sie reduzieren den Geräuschpegel.

Zu den weiteren Neuerungen des Navara zählt die intelligente Anhängerstabilisierung. Das System erkennt Gierbewegungen des Fahrzeugs und verhindert durch Bremseingriffe an den einzelnen Rädern und eine Drehmomentreduzierung ein Aufschaukeln des Gespanns. Ebenfalls an Bord sind ein intelligentes Notbremssystem, eine Berganfahr- und -abfahrhilfe sowie der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht.

Fotos: Nissan