Mit Hilfe von Augmented Reality bringt Mitsubishi den frisch überarbeiteten Space Star ab sofort virtuell direkt ins Wohnzimmer oder die gerade aktuelle Umgebung. Es muss lediglich www.space-star-erleben.de in den Browser des Endgeräts mit eingebauter Kamera eingeben werden, um das Auto als 3-D-Modell interaktiv zu erleben und seine Ausstattung kennenzulernen.

Wie schon beim ASX können auch beim Bestseller im Modellprogramm von Mitsubishi die Nutzer nicht nur die bevorzugte Lackierung festlegen, sondern auf dem Bildschirm auch die Türen öffnen und schließen. Und wer die Heckklappe öffnet, kann Gepäck einladen und die Rückbank umklappen. Verschiedene in und um das Fahrzeug anklickbare Spots machen auf Dinge wie die Rückfahrkamera und das Infotainmentsystem aufmerksam und erklären diese detailliert. Es ist keine weitere Installation einer zusätzlichen Software oder App notwendig.

Nach der Einführung der Online-Probefahrtvereinbarung im vergangenen Jahr baut der japanische Automobilhersteller damit die digitalen Erlebnismöglichkeiten für seine Modelle aus. ampnet

Foto: Mitsubishi