Der neue Mitsubishi ASX, der ab September zu den Händlern rollt, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 überarbeitete SUV des japanischen Herstellers präsentiert sich außen und innen aufgewertet. Mit der neuen Generation des „Dynamic Shield“-Designs erhält das SUV eine optisch neue Frontpartie. Der bisherige 1.6 Liter Benzinmotor wird durch ein 2.0 Liter Aggregat mit 110 kW (150 PS) sowie 195 Nm Drehmoment ersetzt.

Als Alternative zum serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe steht eine CVT-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad und sechsstufigem manuellem „Sports Mode“ zur Wahl. Wieder im Programm ist außerdem ein Allradantrieb mit drei wählbaren Fahrmodi (2WD, 4WD Auto, 4WD Lock). Das automatische Motor-Start/Stopp-System „AS&G“ ist in allen Antriebsvarianten serienmäßig an Bord.

Neben der BASIS-Version bietet Mitsubishi den ASX in den Ausstattungslinien PLUS und TOP an. In diesen beiden Varianten kann der Kunde die CVT-Automatik (Aufpreis 1.500 Euro) und das Allradsystem ordern (Aufpreis 1.900 Euro; nur in Verbindung mit CVT-Getriebe).

Weitere Details zu den Ausstattungslinien des Mitsubishi ASX werden in Kürze bekannt gegeben.

Foto: Mitsubishi