Mit dem Golf GTI TCR (2019) auf die Rennstrecke – Review

Wie fährt sich der (2019) Golf GTI TCR mit seinen 290 PS (213 kW) auf der Rennstrecke „Autódromo Internacional do Algarve“ in Portimão? Woran erkennt man das Sondermodell (Exterieur/Interieur)? Wo liegen seine Stärken/Schwächen? Was macht ihn zum Performance-Monster? Wo kann man ihn zwischen Golf GTI Performance (245 PS), Golf R (300 PS) und den Wettbewerbern um Seat Leon Cupra (290 PS) oder dem Hyundai i30 N Performance (275 PS) einordnen? Welche Sonderausstattung sollte man wählen? Wie performt der 290 PS (213 kW) und 380 Nm starke Vierzylinder? Wie klingt er? Was kann die Akrapovič Auspuffanlage? Wie ist die Beschleunigung? Welchen Verbraucht muss man erwarten? Was taugt die Launch Control? Was kostet der Golf GTI TCR? Und ab wann kann ich ihn bestellen?

Die Antwort auf all diese Fragen findet ihr in unserem ausführlichen | Fahrbericht | Test | Testdrive | Review | Details | Erklärung | Sound | Beschleunigung | Launch Control |Verbrauch. Versprochen! Schaut rein!

2019 Golf GTI TCR

In aller Kürze

Optik:

Wir haben ja bereits von der statischen Präsentation des Golf GTI TCR am Wörthersee-Treffen in Reifnitz berichtet. Was damals von Volkswagen noch als „seriennahe Studie“ betitelt wurde, war es auch. Das individualisierte Design mit eigenem schwarzen Front-Spliter, Schweller, Diffusior, Dachkanten-Spoiler und optionaler Beklebung hat schon beim beim GTI-Treffen die Blicke der Fans auf sich gezogen. Der TCR steht serienmäßig auf 18 „Belvedere“ Alus.

Optional gibt es ihn mit 19-Zöllern „Reifnitz“ oder „Pretoria“. Im Innenraum zeigt sich das Plus an Sportlichkeit ebenfalls. Sportsitze, eine 12-Uhr-Markierung am Leder-Lenkrad, rote Sicherheitsgurte und Ziernähte sind die markantesten Einrichtungsdifferenzen.

Motor:

Das Sondermodell mit seinen 290 PS beschleunigt aus dem Stand in 5,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Optional wird der GTI TCR bis zu 260 km/h schnell, serienmäßig ist er bei 250 km/h abgeregelt. Der 2.0 Liter Benziner kommt ab Werk immer mit dem 7-Gang DSG und einer Quersperre. Ab 1.600 U/min liegt ein Drehmoment von 380 Nm an der Kurbelwelle an. Hinter den Rädern sorgt eine dickere Bremsanlage mit gelochten Scheiben für die nötige Verzögerung. Zwei Wasserkühler verleihen – genau wie beim Allrad getriebenen Golf R (300 PS) – die nötige Frische.

2019 Golf GTI TCR

Fahren:

Gegen Mehrpreis stehen ein adaptives Sportfahrwerk DCC mit 20 Millimeter Tieferlegung, eine Akrapovič Auspuffanlage und 19-Zöller zur Wahl. Das niedrige Gesamtgewicht von 1.1410 Kilogramm sorgt in Verbindung mit den 380 Newtonmeter Frontantrieb und der Quersperre an der Vorderachse für echte Fahrergüsse mit starker Traktion. Mit seinem 290 PS ist der GTI TCR bestens gewappnet für die Rennstrecke. Via Knopfdruck lässt er sich im Alltag bequem und komfortabel durch die Stadt oder über die Autobahn schippern. Fazit: Das Beste kommt bekanntlich immer zum Schluss. Der Golf GTI TCR ist aktuell der stärkste frontgetriebene Serien-Golf. Kraftvoller war in der Golf-Geschichte nur der Clubsport S mit seinen 310 PS. Damit reiht er sich dynamisch noch immer brav hinter dem 300 PS starken Golf R ein, der mit der schweren Allradtechnik versehen ist. Doch der GTI TCR ist kein Schnäppchen. Seine 290 PS lassen sich die Wolfsburger mit mindestens 38.950 Euro bezahlen.

Mit Sonderausstattungen wie dem Performance-Paket, dem großen Infotainment, Kontrastdach, Karbon-Spiegeln oder Akrapovič Auspuffanlage kann der Preis spielend weiter in die Höhe getrieben werden. Wir sind schon gespannt auf den 2019er GTI, der auf dem 8er Golf basieren wird.

2019 Golf GTI TCR

Technische Daten – 2019 Golf GTI TCR (290 PS):

Motor: 2.0 TSI / Vierzylinder-Turbo mit Otto-Partikelfilter (OPF)

Getriebe: 7-Gang-DSG

Antrieb: Vorderachse mit Quersperre

Max. Leistung: 213 kW / 290 PS bei 5.400 bis 6.400 U/min

Max. Drehmoment: 380 Nm Bei 1.950 bis 5.300 U/min

Höchstgeschwindigkeit (serienmäßig): 250 km/h

Höchstgeschwindigkeit: 260 km/h

0-80 km/h: 4,1 Sekunden

0-100 km/h: 5,6 Sekunden

Verbrauch kombiniert (NEFZ): 6,7 Liter/100 km

Leergewicht (DIN): 1.410 kg

Radgrößen: 18 Zoll (Serie) und 19 Zoll