Mazda bringt eine streng limitierte Sonderedition auf den Markt, die an den ersten Personenkraftwagen von Mazda, das R360 Coupé erinnert. Die 100th Anniversary Special Edition, die Mazda global in allen Baureihen anbietet, sind in Japan bereits in den Verkauf gegangen und werden in streng limitierter Anzahl in der zweiten Jahreshälfte 2020 auch auf dem deutschen Markt verfügbar sein.

Die 100th Anniversary Special Editions übernehmen das zweifarbige Farbschema in Weiß und Burgunderrot, das das R360 Coupé bei seiner Markteinführung im Jahr 1960 zu einem Hit machte. Somit sind alle Sondermodelle ausschließlich in den Lackierungen Satinweiß Metallic oder im Falle des elektrischen Mazda MX-30 in Mondsteinweiß Metallic erhältlich und verfügen über ein Interieur mit Bodenteppichen, Fußmatten und Leder-Sitzbezügen in Burgunderrot. Der Mazda MX-5 und der Mazda MX-30 teilen sogar das burgunderrote Dach mit dem R360 Coupé.

Darüber hinaus wurde das Logo zum 100-jährigen Jubiläum des Unternehmens aus Hiroshima an verschiedenen Stellen platziert: auf den Fußmatten, eingeprägt in die Kopfstützen und auf dem Funkschlüssel-Transponder, auf den Radnaben-Abdeckungen und als spezielle Plakette auf der Karosserie.

#Mazda #Sondermodelle: #100th Anniversary Special Edition

Mazda R360 Coupé (1960)

Das R360 Coupé – der erste Personenkraftwagen von Mazda – war ein Verkaufserfolg. Mit diesen Tugenden bot er in den 1960er Jahren vielen Menschen in Japan die erste persönliche Erfahrung mit der Freiheit des Automobils. Das Fahrzeug hatte bereits einen Viertaktmotor, der in der damaligen Zeit bei sehr kleinen Personenkraftwagen ein Novum war, verfügte über ein Automatikgetriebe und bot durch die konsequente Leichtbauweise viel Fahrspaß. So ist das R360 Coupé bis heute ein Vorbild für die aktuellen Mazda Modelle.

Fotos: Mazda