Sei live dabei, wenn Ford am Dienstag, 2. April, ab 16.15 Uhr in Amsterdam eine Vielzahl von elektrifizierten Pkw und Nutzfahrzeugen zeigt. Star auf der Showbühne werden der Ford Fiesta EcoBoost Hybrid und der Ford Focus EcoBoost Hybrid – beide mit 48-Volt-mild-Hybrid-Technologie ausgerüstet- sein.

Ein Klick! Hier geht es zum

Livestream 

Die „Go Further“-Veranstaltung wird von Steven Armstrong, designierter Chairman von Ford Europa, dem Nahen Osten und Afrika, sowie von Stuart Rowley, designierter Präsident von Ford Europa eröffnet. Die mobilen Stars auf der Bühne sind der Ford Fiesta EcoBoost Hybrid und der Ford Focus EcoBoost Hybrid – beide mit 48-Volt-mild-Hybrid-Technologie ausgestattet.

Kraftstoffeffizienz und Fahrvergnügen

Beim Ford Fiesta mHEV und beim Ford Focus mHEV (mHEV = mild Hybrid Electric Vehicle) ersetzt ein riemengetriebener Starter-Generator die konventionelle Lichtmaschine. Er rekuperiert kinetische Energie, die andernfalls beim Rollen oder Bremsen ungenutzt verpuffen würde, und speist damit eine luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie mit 48 Volt Spannung. So treibt er die elektrischen Neben-Aggregate an, greift aber auch als Motor vor allem in Beschleunigungsphasen sowie bei geringeren Drehzahlen mit zusätzlichem Drehmoment ein und unterstützt somit den 1,0 Liter großen EcoBoost-Dreizylinder. Dieser reibungsarme und hocheffiziente Motor erhält einen größeren Turbolader, um die systembedingte Anfahrschwäche („Turboloch“) zu minimieren.

Ford Mondeo Turnier auch als Voll-Hybrid-Version lieferbar

Anfang des Jahres hatte Ford zusätzlich zur 4-türigen Mondeo Hybrid-Limousine auch die Kombi- (Turnier-) Version mit Voll-Hybrid-Antrieb vorgestellt.

Jede Ford-Modellreihe wird um mindestens eine elektrifizierte Variante erweitert

Ford Europa hat bereits Anfang dieses Jahres angekündigt, dass – beginnend mit dem Ford Focus – jede Pkw- und Nutzfahrzeug-Modellreihe künftig um mindestens eine elektrifizierte Variante erweitert wird beziehungsweise dass auch ganz neue Baureihen mit elektrifizierten Antrieben auf den Markt kommen werden. Diese Fahrzeuge werden mit Mild-, Voll- oder Plug-In-Hybrid-Antrieb oder mit einem rein batterie-elektrischen Antrieb angeboten werden.