Ford testet Getränkehalter

Um weitgehend sicherzustellen, dass Becher, Flaschen und Kannen im Auto nicht umkippen können, absolviert Ford den so genannten „Achterbahn-Test“ auf der werkseigenen Teststrecke in Köln-Merkenich. Dabei wedeln die Testfahrer in Ford-Fahrzeugen mit hoher Geschwindigkeit durch einen Slalom-Parcours. Mit an Bord waren unterschiedliche Behälter mit Flüssigkeiten, platziert in den Getränkehaltern der Fahrzeuge.

Auf die Behälter und Flüssigkeiten wirken Fliehkräfte von bis zu fünf Kilogramm, ähnlich wie bei einer Fahrt mit der Achterbahn. Analysiert wird bei diesen Tests, ob die Behälter auch bei zügiger Kurvenfahrt sicher in den Getränkehaltern stehen oder ob und wann sie sich verselbständigen. ampnet

Foto: Ford