Polestar hat die ersten Fahrzeuge des Typs 2 an deutsche Kunden ausgehändigt und damit trotz erschwerter Corona-Bedingungen im Vorfeld sein Lieferversprechen einhalten. Die Übergabe erfolgt in so genannten Handover-Centern der Muttermarke Volvo. Die deutschen Kunden gehören zu den ersten weltweit. Erst Ende Juli waren in Schweden und Norwegen die ersten Polestar 2 ausgeliefert worden.

Erst in der vergangenen Woche hatte die schwedische Elektro-Performancemarke ihren ersten Polestar-Space eröffnet. In dem Showroom in Düsseldorf können Interessenten die Autos und die Marke näher kennenlernen und auch direkte Testfahrten buchen. Der Verkauf erfolgt aber ausschließlich digital. Bei derzeitiger Bestelllung garantiert das Unternehmen die Auslieferung des Autos noch in diesem Jahr. Bis Ende des Jahres werden weltweit insgesamt 50 Polestar-Spaces entstehen, davon sieben in Deutschland.

Der Polestar 2 ist eine 408 PS (300 kW) starke und 4,61 Meter lange Elektrolimousine mit 660 Newtonmetern Drehmoment und einer Normreichweite von rund 470 Kilometern. Das Design orientiert sich klar an Volvo. ampnet