Wer eine Urlaubsreise mit dem Auto plant, sollte dieses ideal auf die Fahrt vorbereiten. Denn so lassen sich viele Pannen oder Probleme vermeiden, die unterwegs sehr ärgerlich sein können. Zudem wäre dann an die wohl verdiente Entspannung nicht mehr zu denken. Um das Auto auf die Fahrt in den Urlaub ideal vorzubereiten, sollten die folgenden Tipps beachtet werden:

Die Reifen checken

Wer eine lange Fahrt plant, sollte unbedingt im Vorfeld den Zustand der Reifen checken. Hierzu gehört unter anderem auch, dass das Restprofil gemessen wird. Dieses sollte noch mindestens drei Millimeter betragen. Um das Profil zu messen, wird ganz einfach eine Ein-Euro-Münze in dieses gelegt. Verschwindet dabei der Messingrand, kann problemlos noch weiter gefahren werden. Denn dieser ist eben genau diese drei Millimeter breit. Sollte das Profil geringer ausfallen, sollte die Bereifung besser ausgetauscht werden. Denn dann wären sowohl die Haftungseigenschaften wie auch die Bremseigenschaften deutlich beeinträchtigt. Wer feststellt, dass die alten Reifen nicht mehr taugen, sollte hier auf keinen Fall am falschen Ende sparen. Online Reifenhändler wie beispielsweise ReifenDirekt bieten eine breite Palette an Sommer, -Winter und -Ganzjahresreifen an. Wer beim Kauf Wert auf die Marke der Reifen legt, kann dort aus Modellen von vielen bekannten Herstellern wie zum Beispiel Continental, Dunlop oder Hankook auswählen. Hier dürfte demnach jeder fündig werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Reifendruck. Dieser sollte vor einer langen Fahrt unbedingt auf das Maximum angehoben werden. Denn gerade dann, wenn das Fahrzeug voll beladen wird, müssen die Räder mehr Druck aushalten. Welcher Wert hierbei ideal ist, steht bei den meisten Fahrzeugen im Tankdeckel.

Öl-, Kühl- und Bremsflüssigkeiten untersuchen

Nachdem die Reifen kontrolliert, eventuell ausgetauscht und passend aufgepumpt wurden, sollten nun alle relevanten Flüssigkeiten überprüft werden. Sollte dabei festgestellt werden, dass ein Stand oder auch mehrere Stände zu niedrig sind, sollte gehandelt werden. Öl-, Kühlwasser und auch Bremsflüssigkeit sollten immer in ausreichenden Mengen vorhanden sein. Denn nur dann kann das Fahrzeug richtig funktionieren und Pannen werden vermieden. Zusätzlich sollte nun auch noch geschaut werden, ob noch genug Scheibenwischwasser vorhanden ist. Eventuell muss auch dieses noch vor der Fahrt aufgefüllt werden.

In diesem Zusammenhang kann auch geschaut werden, ob die Scheibenwischer selber noch richtig arbeiten. Sollten sie das Kühlwasser nicht mehr wie gewünscht beseitigen, werden auch sie ausgetauscht.

Richtig beladen

Das Beladen ist ein sehr wichtiger Punkt vor einer Urlaubsreise. Am besten nehmen sich die Urlauber hierfür ausreichend Zeit und packen nicht auf den letzten Drücken. Zudem sollten sie hierbei auf folgende Punkte achten:

  • schwere Gepäckstücke nach unten
  • Pkw nicht überladen -> auf das zulässige Gesamtgewicht achten
  • loses Gepäck sicher verstauen
  • Netze und Spanngurte verwenden
  • Reifendruck an die höhere Last anpassen

Alle Pannen- und Unfall-Gegenstände einpacken

Sehr wichtig ist auch, dass die folgenden Gegenstände eingepackt werden:

  • Abschleppseil
  • Ersatzsicherungen
  • Wagenheber 
  • Werkzeug
  • Feuerlöscher
  • Starterkabel
  • Taschenlampe
  • Warndreieck 
  • Warnweste
  • Verbandskasten


Denn diese sorgen bei Pannen und Unfällen für Sicherheit.

Ist die Batterie noch leistungsstark genug?

Die Batterie ist laut ADAC die häufigste Ursache für Pannen. Auch wenn diese sich auf längeren Fahrten immer wieder auflädt, wird die Ladung durch die Klimaanlage und eine angeschlossene Kühlbox schnell wieder entnommen. Alte Batterien kommen dann schnell an ihre Grenzen. Um das zu verhindern, werden diese vor jeder langen Fahrt mit einem Batterietestgerät getestet.

Foto: ReifenDirekt