Alfa Romeo Giulietta Speciale (170 PS) – Viva Italia – Review im Video

Wie fährt sich die (2019) Alfa Romeo Giulietta auf dem kurvigen Geläuf des Schwarzwalds? Wo liegen ihre Stärken/Schwächen? Und wo kann man sie zwischen den anderen Giulietta Modellen (Giulietta, Super, Sport, Lusso) und den Wettbewerbern um VW Golf oder Mini Cooper einordnen? Was macht die „Speciale“ Variante so besonders? Wie performt der 170 PS starke Vierzylinder Diesel – 2.0 JTDm – im Vergleich zu dem 120 PS Diesel (1.6 JTDm) und 120 PS Benziner (1.4 TB)? Wie klingt er? Wie ist die Beschleunigung? Wieviel Benzin verbraucht die Italienerin? Und wieviel Platz bietet sie im Kofferraum? Was kostet dieser Alfa? Und welches Derivat/Modell ist aktuell unser Favorit im Segment? Die Antwort auf all diese Fragen findet ihr in unserem ausführlichen | Fahrbericht | Test | Testdrive | Review | Details | Erklärung | Sound | Beschleunigung | Verbrauch. Versprochen! Schaut rein!

In aller Kürze:

Die Italiener verändern so manches an ihrer Giulietta imModelljahr 2019. 2019 stehen dem Kunden fünf Ausstattungen zur Wahl, und die drei angebotenen Motoren erfüllen nun alle die Abgasnorm Euro-6D-Temp. Im Aggregate-Portfolio sind ein 1,4-Liter-Turbo-Benziner mit 120 PS, ein 1,6-Liter-Turbo-Diesel mit 120 PS und ein 2,0-Liter-Turbo-Diesel zu finden. Der Benziner kommt stets verknüpft mit einer 6-Gang Handschaltung, während man beim „kleinen“ Diesel die Wahl zwischen der manuellen Schaltung und einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe hat. Der große Diesel ist generell mit dem DSG verbunden.

Alfa Romeo Giulietta SPECIALE

Neu ist die Farbe „Verde Visconti Metallic“, dazu gibt es neue Sitz-Designs und neu gezeichnete Felgen. Mit den Versionen Giulietta, Super, Sport, Lusso und Speciale stehen fünf neue Ausstattungsvarianten zur Wahl. Während die Lusso-Version den Luxus in den Fokus nimmtt, strotz die „Speciale“ vor Sportlichkeit. Sie ist immer mit dem 170-PS- Diesel verheiratet und deutschlandweit auf nur 30 Stück limitiert. Die Preisliste für die Alfa Romeo Giulietta startet bei 19.500 Euro. Die Giulietta „Speciale“ beginnt bei stolzen 38.500 Euro. Bestellbar ist die rassige Italienerin seit Anfang April.

Alfa Romeo Giulietta